A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Kreuz Neunkirchen und Rohrbach Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn Mörtelkübel (11:34)

A6

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Acht Spieler müssen den FCS verlassen

Saarbrücken bastelt am Kader: Acht Spieler müssen den Club verlassen.

Saarbrücken bastelt am Kader: Acht Spieler müssen den Club verlassen.

Saarbrücken. Keine 24 Stunden, nachdem der 1. FC Saarbrücken Informationen der Saarbrücker Zeitung über die Trennung von Abwehrspieler Martin Forkel zum Saisonende bestätigte, legte der Fußball-Drittligist gestern seine weitere Planung offen – was das vorhandene Personal angeht. „Wir müssen mit dem Geld auskommen, das da ist“, sagt Trainer Jürgen Luginger. Präsident Paul Borgard hatte am Rande des 2:1-Heimsieges am Dienstag gegen Tabellenführer SV Sandhausen angedeutet, dass der Etat in der neuen Saison kleiner ausfallen soll. Näheres dazu ist nicht bekannt.



Fünf Spieler sind gebunden

Fakt ist, dass mit Christian Eggert (26 Jahre), Marius Laux (26), Sven Sökler (27), Marc Lerandy (30) und Markus Pazurek (23) fünf Spieler Verträge für die kommende Saison haben. Enver Marina (35), Lukas Kohler (24), Yannick Bach (20), Tim Kruse (29), Stephan Sieger (32), Marcel Ziemer (26), Manuel Stiefler (23) und Ufuk Özbek (19) liegen Angebote des 1.FC Saarbrücken vor. Zudem soll der A-Jugendspieler Sebastian Jacob (19) bleiben.

„Wir hoffen, bald Entscheidungen vorliegen zu haben, werden aber nicht jeden Tag Wasserstandsmeldungen abgeben“, sagt Sportdirektor Dieter Ferner: „Wir werden uns dazu erst wieder äußern, wenn Vollzug zu melden ist.“ Das gilt auch für John Adam Straith (21). Der Verteidiger, der von Zweitligist Energie Cottbus ausgeliehen ist, soll bleiben. „Wir wollen Gespräche führen, ob wir ihn weiter ausleihen können oder er komplett zu uns kommt“, erklärt Ferner.
Neben dem 32 Jahre alten Forkel werden Markus Fuchs (32), Andy Hubert (21), Abdul Kizmaz (19), Moustapha Salifou (28), Giuseppe Pisano (23), Kai Gehring (24) und Alexander Otto (24) keine neuen Verträge bekommen. Zudem steht der Wechsel von Johannes Wurtz (19) zu Werder Bremen schon länger fest.

Fuchs will eine Ausbildung zum Heilpraktiker beginnen, Hubert wird mit Regionalligist SV Elversberg in Verbindung gebracht. Die Zukunft der anderen ist offen. „Dass es zu Spielern nicht immer deckungsgleiche Meinungen gibt, ist doch klar“, sagt Ferner zur Entscheidungsfindung zwischen ihm, Vize-Präsident Harald Ebertz und Luginger. Er ergänzt: „Wenn es in den finanziellen Rahmen passt, hat der Trainer immer das letzte Wort.“ Zudem sollte er ein Auge für den Nachwuchs haben. Da in der 3. Liga vier U23-Spieler am Spieltag im 18 Akteure umfassenden Kader stehen müssen, besteht beim 1. FC Saarbrücken Handlungsbedarf. Mit Pazurek steht für kommende Saison nur ein U23-Spieler unter Vertrag. Bei Bach und Özbek ist der Verbleib offen. Stiefler überschreitet am 25. Juli die Altersgrenze.

Trainer-Stab ist komplett

Beim Trainer-Stab ist der FCS weiter. Andreas Fellhauer hat einen Einjahresvertrag als Co-Trainer von Luginger, der seinen Kontrakt bis 2014 verlängert hat, unterschrieben. Bernd Eichmann kommt vom Saarlandligisten SC Halberg Brebach und übernimmt die Oberliga-Elf von Fellhauer. Im Jugendbereich haben Bernd Rohrbacher (U19) und Jörg Schampel (U17) ihre auslaufenden Verträge um ein Jahr verlängert.
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein