A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

"Achterbahn": Saarbrücker Schüler gewinnen Ingenieurs-Wettbewerb

Die glücklichen Gewinner des Schüler-Wettbewerbs (v.l.): Julian
Schwaiger, Konrad Groß und Timo Hein.

Die glücklichen Gewinner des Schüler-Wettbewerbs (v.l.): Julian Schwaiger, Konrad Groß und Timo Hein.

Nicht nur das Fahren auf Achterbahnen fasziniert viele Jugendliche, sondern auch deren Entwurf und Konstruktion. So haben an dem Wettbewerb „LoopING“ der Ingenieurkammer des Saarlandes über 200 Nachwuchs-Talente aus 15 saarländischen Schulen teilgenommen. Ihre 71 Modelle katapultieren die „Fahrgäste“ zum Beispiel durch Städte, Länder und Horrorszenen. Um ihre Ideen umzusetzen, verarbeiteten die Schüler nicht nur Drähte und Holz, sondern auch ungewöhnliche Materialien wie Wattestäbchen und Papierreste. „Wir waren beeindruckt von der Vielfalt der Modelle“, sagte Gudrun Djouahra, Jury-Mitglied und Professorin an der HTW des Saarlandes, am Freitag bei der Ehrung der Landessieger.

Das Besondere: In beiden Altersklassen kommen die Erstplatzierten vom Montessori- Zentrum in Saarbrücken. Julian Schwaiger (5. Klasse) siegte in der ersten Gruppe, Konrad Groß und Timo Hein (10. Klasse) gewannen in Gruppe zwei. „Die Schule ist seit Jahren mit viel Elan dabei und ist schon öfters auf den vorderen Plätzen gelandet“, sagt Anke Fellinger- Hoffmann, Geschäftsführerin der Kammer. Sein Gewinnermodell „Green Mamba“ gestaltete Julian Schwaiger bewusst ganz schlicht aus Aludraht. „Ich selbst bin noch nie Achterbahn gefahren“, sagte der Elfjährige. Bei dem Festakt im Günter- Hotz-Hörsaal der Saar-Uni konnten die insgesamt 101 Schüler, die mit 15 Preisen in je zwei Alterskategorien geehrt wurden, schon mal Uni-Luft schnuppern.

Auch die Klimatisierung des Raumes mit echter Waldesluft sei „eine ingenieurstechnische Meisterleistung“, sagte der Hausherr, Uni- Präsident Volker Linneweber. Der Wettbewerb sei eine gute Möglichkeit, früh junge Leute an die Fachrichtung heranzuführen. Ingenieurkammer-Präsident Frank Rogmann betonte die guten Perspektiven für den Nachwuchs in dem Berufszweig. Und Schirmherr und Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) lobte die Kreativität und Ausdauer, die die Teilnehmer gezeigt haben. Die Gewinner des Gesamt- Wettbewerbes aus dem Saarland, Baden-Württemberg, Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Hessen werden am 23. Mai in Frankfurt am Main gekürt.


DIE SIEGER:

Gruppe I (bis Klassenstufe 8): 1. Platz: Julian Schwaiger (5. Klasse, Montessori-Zentrum, Saarbrücken); 2. Platz: Tilmann Brach, Jaqueline Kaiser, Alexander Kirschbaum, Fabiana Merlo, Stephan Mörchen, Nico Neuschwander und Jonas Petri (8. Klasse, Bischöfliche Willi- Graf-Schulen, Saarbrücken); 3. Platz: Botho Lehmann und Jan-Eric Rinke (8. Klasse, Christian von Mannlich Gymnasium, Homburg).

Gruppe II (ab Klassenstufe 9): 1. Platz: Konrad Groß und Timo Hein (10. Klasse, Montessori- Zentrum, Saarbrücken); 2. Platz: Karsten Böhm, Emre Görgülü, Nico Grein, Frederik Lewandowski, Yannik Petry und Christoph Spurk (12. Klasse, Albert-Schweitzer- Gymnasium, Dillingen); 3. Platz: Maxi Danner und Mattea Klostermann (9. Klasse, Montessori- Zentrum). Der jeweilige Gewinner erhielt ein Preisgeld von 250 Euro, die Zweit- und Drittplatzieren jeweils 150 beziehungsweise 100 Euro, die Plätze vier bis 15 waren mit jeweils 50 Euro dotiert. mv
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein