A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Einfahrt Rohrbach Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen (23.10.2018, 12:43)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Australien - Deutschland: Kylie Minogue glaubt, dass die Deutschen gewinnen

  «Jeder erwartet, dass die Deutschen gewinnen. Wir können hoffentlich beweisen, dass sie falsch liegen», sagte Keeper Mark Schwarzer vor dem ersten WM-Gruppenspiel in Durban. Unerschrocken, selbstbewusst, auf einen kompakten Defensivblock setzend - so wollen die erfahrenen Australier Joachim Löws Jungspunden beikommen. «Wir verstehen uns alle großartig und das macht uns schwer zu schlagen, selbst wenn wir mal nicht so gut spielen», meinte Mittelfeldspieler Brett Emerton.

Aber selbst derlei Beteuerungen lassen die Pop-Sängerin Minogue nicht an eine Überraschung ihrer Landsleute glauben. «Als gebürtige Australierin muss ich für mein Land sein, aber wir sind ja eine sehr junge Fußballnation. Deshalb bin ich mir sicher, dass bei diesem Spiel wohl eher die Deutschen gewinnen werden», sagte die 42-Jährige dem hessischen Jugendsender «planet radio».

John Travolta lässt sich keinen Tipp entlocken

So pessimistisch war Hollywood-Star John Travolta bei seinem Blitz-Besuch auf dem Gelände der idyllischen Kloofzicht Lodge in Muldersdrift nicht. Einen Tipp pro Australien ließ sich der US-Schauspieler aber auch nicht entlocken. «Ich überlege noch», rief er den Journalisten zu - und blieb am Ende eine Prognose schuldig.

Für Australiens Nationalspieler war die aufmunternde Stippvisite ihres Edelfans, der in Durban seine «Socceroos» anfeuern will, ein fantastisches Erlebnis. «Es ist immer toll, seine Unterstützung zu haben», sagte Schwarzer, mit 37 Jahren der Senior des Teams. Stolze 31,5 Jahre beträgt der Altersdurchschnitt der erwarteten Startelf. Kritik an seiner Oldie-Bande lässt Trainer Pim Verbeek aber nicht gelten. «Mir ist egal, wie alt einer ist. Sie sind die besten Spieler, die wir haben», betonte der Niederländer.

«Zerstörer» Vince Grella den deutschen Spielaufbau verhindern

Seit Monaten hat Verbeek die elf Spieler im Kopf, die gegen Deutschland für einen erfolgreichen WM-Start sorgen sollen. Der Coach, nach der WM für den marokkanischen Nachwuchs verantwortlich, baut auf das Gerüst jenes Teams, das bei der WM 2006 in Deutschland mit dem Achtelfinaleinzug überrascht hatte. Im Tor steht der unverwüstliche Schwarzer, in der Abwehr geben Lucas Neill und Craig Moore kompromisslose Zweikämpfer, davor soll «Zerstörer» Vince Grella den deutschen Spielaufbau verhindern.

Im Spiel nach vorne sind Harry Kewell und Tim Cahill, mit 20 Treffern in 40 Länderspielen torgefährlichster «Aussie», die entscheidenden Akteure. Ob die beiden Stars gemeinsam wirbeln werden, war vor dem Abschlusstraining am Samstagnachmittag in Durban die einzig offene Personalfrage. Denn neben Kewell darf auch der frühere Bundesliga-Profi Joshua Kennedy auf den Platz im Sturmzentrum hoffen. «Mal sehen, wie der Coach entscheidet. Ich und Harry sind komplett verschiedene Spieler. Es hängt davon ab, wie der Trainer spielen lassen will», sagte Kennedy gelassen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein