A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Einfahrt Rohrbach Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen (23.10.2018, 12:43)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Band-Battle und Remmidemmi: Das war los beim St. Wendeler Stadtfest

Auf dem St. Wendeler Stadtfest war amm Wochenende die Hölle los...

Auf dem St. Wendeler Stadtfest war amm Wochenende die Hölle los...

St. Wendel. „Wir werden Erster“, sagt Benjamin Pfahler kurz vor dem Auftritt auf dem St. Wendeler Stadtfest. Pfahler ist der Schlagzeuger der Band Red Car Radio. Die sechs Jungs aus dem Saarland und Trier sind eine von fünf Nachwuchs-Musikgruppen, die am dritten WND-Band-Battle-Finale teilgenommen haben. Es ist kurz vor Mitternacht am Samstagabend, als der Sieger 2010 auf der Mott feststeht: die Zweibrücker Band Fürbaß. Hinter der Gruppe Schlagzeile belegt Red Car Radio den dritten Platz. Hatte Pfahler mit seiner Vorhersage daneben gelegen? Ja und nein.

Musik zum Frühschoppen

Einen Steinwurf von der Bühne auf der Mott steht das Zelt der Unterhaltungsgruppe Hoof (UHG). Dort gibt es „Gefillde“ mit Sauerkraut und Specksoße sowie Kaffee und Kuchen. „Wir haben 67 Kuchen selbst gebacken. 20 bis 25 sind schon weg“, sagt Mike Höll am Samstagabend. Er gehört zu den 85 Hoofern, die den Stand der Unterhaltungsgruppe schmeißen. Am Sonntagmorgen spielen die Groniger Scheunenmusikanten auf. Höll: „Wir sind der einzige Stand auf dem Stadtfest mit eigener Frühschoppenmusik.“

Seit rund 20 Jahren sei die UHG beim Stadtfest dabei, erzählt Susanne Zimmer. An ihrem Hals baumelt ein Lebkuchenherz, auf dem „Süße Puppe“ steht. „Beim Verkauf gibt es in den letzten Jahren einen generellen Rückgang“, so Zimmer. Bessere Geschäfte hätte sich am Samstagabend auch Josef Winter gewünscht. Der Österreicher verkauft an seinem Stand an der Magdalenenkapelle Calamaris, Knoblauchbaguettes und Champignons mit Rahmsoße und Brot. „Seit es den Euro gibt, laufen die Geschäfte nicht mehr so gut“, sagt Winter, der seit 1984 im Saarland lebt und seit rund zehn Jahren seine duftenden Leckereien auf dem St. Wendeler Stadtfest anbietet.

Gasse als Geheimtipp

„Oho, bei uns do is heut Party, und alle machen mit“, singt Patrick Schmelzer, Frontmann der Konsorten. Dabei springt er wie ein Flummi über die wohl engste Bühne des Stadtfestes. Zehn Musiker aus dem saarländischen Fischbach stehen auf einer fünf mal fünf Meter kleinen Fläche und rocken die Gasse zwischen Schloss- und Carl-Cetto-Straße, die auf dem Stadtfest seit jeher ein Geheimtipp ist. Dem Restaurant Dionysos sei Dank. Dort muss auch kein Fußballfan auf die WM 2010 verzichten. Denn auf einer großen Leinwand läuft die Übertragung des Spiels England gegen die USA.

„Das ist die perfekte Welle“, singt Vanessa Henning von der Band „V: Ness & Mars“, die die Leute auf dem Schlossplatz abgehen lässt. Die „perfekte Welle“ haben am Samstagabend auch die Nachwuchs-Musiker der Band Fürbaß erwischt. „Geil“ grölt Sänger und Gitarrist Fabian Ehrmantraut auf der Mott-Bühne ins Mikrofon und hält dabei den Siegerscheck in die Luft. Die Zweibrücker Gruppe hat mit dem ersten Platz beim WND-Band-Battle eine CD-Produktion im Wert von 1800 Euro gewonnen.

„Mit dem Sieg habe ich nicht gerechnet“, sagt Fürbaß-Mitglied Luise Ehrmantraut nach der Preisübergabe. Neben Luise und ihrem Bruder Fabian gehören Carla Wack und Jan Rothhaar zur Zweibrücker Pop-Rock-Band mit deutschen Texten. Bevor Fürbaß noch einmal den Leuten auf der Mott einheizt, bewahrheitet sich Benjamin Pfahlers Vorhersage auf andere Weise doch noch. Die Band Red Car Radio hat den Sonderpreis gewonnen und darf am 13. und 14. August auf dem Rocco-del-Schlacko-Festival in Herchenbach spielen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein