Körprich freilaufende Pferde Im Bereich des Ortskerns (07:20)

Priorität: Normal

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Baustelle in Merzig doch noch eine Woche

Und noch eines dürfte zum großen Hindernis werden: die Baustelle. Denn auf der L 157 in der Losheimer Straße wird – entgegen aller Planungen – noch gearbeitet. „Wir wollten bis Ende der vergangenen Woche fertig sein“, sagt Klaus Kosok, Pressesprecher des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS). Doch nun verzögern sich die Arbeiten – nach seiner Darstellung um eine Woche. Grund nach Kosoks Worten: der Wunsch die Stadtverwaltung Merzig. Sie habe den LfS gebeten, im Zuge der Renovierungs- Arbeiten eine Linksabbiegerspur für den neuen Netto- Markt in der Torstraße einzurichten. „Dem Wunsch haben wir entsprochen“, sagt der Pressesprecher. Und die Renovierung der Fahrbahn, bislang über 1000 Meter vorgesehen, wurde auf 1100 Meter erweitert. Flickstücke wollte der LfS nicht hinterlassen. „Von der Linksabbiegerspur bis zu dem renovierten Straßenteil sind es knapp 100 Meter. Diese Strecke wollten wir dann auch renovieren“, ergänzt er – was eine Verlängerung der Baustelle um eine Woche notwendig mache.

Mit dem Start der Sommerferien rückte die Arbeiter-Kolonne an – zur Renovierung der L 157 in der Ortsdurchfahrt von Merzig. Ihre Aufgabe: Rund einen Kilometer Straße zu erneuern. Der Zeitplan des Bauherren, dem Landesbetrieb für Straßenbau, sah vor, bis zum Beginn des neuen Schuljahres die Straße wieder auf Vordermann gebracht zu haben, damit an diesem Montag der Verkehr zweispurig rollen kann. Die Binderschicht, jene Schicht, die die Trageschicht der Straße mit der Deckschicht verbindet, wurde erneuert, eine neue Asphaltdecke wurde aufgetragen. „Wir haben auch Rinnenplatten ausgetauscht“, sagt Kosok. Wegen dieser Sanierung sah mancher im Laufe der Wochen rot – nicht nur der Ampeln wegen, von denen an manchen Tagen gleich mehrere hintereinander aufgebaut waren.

Stoßstange an Stoßstange warteten die Autos an der Ampel auf freie Fahrt von und nach Brotdorf. Der LfS hatte schon vor dem Start der Arbeiten vor erheblichen Behinderungen gewarnt und Ortskundigen empfohlen, Ausweichstrecken zu nutzen. Auch Anwohner verschiedener Merziger Straßen wie Schillerstraße, Brunnenund Neustraße sowie die Anwohner am Kirchplatz machte der wochenlange Ausweichverkehr zu schaffen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein