Hostenbach, Weberstraße in Höhe Hindenburgstraße Vorsicht an der Kreuzung, Unfallaufnahme, Gefahr (20:11)

Priorität: Dringend

-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Beherzte Zeugin stoppt Diebespärchen

Homburg-Erbach.  Vor ihrem Anwesen wurde die Seniorin von einer Frau angesprochen, die einen Schal vor dem Mund trug. Die Frau fragte sie nach einem Taschentuch, das sie für ihren Freund benötigen würde. Hierauf ging die 79-jährige aber nicht ein und begab sich in die Hofeinfahrt ihres Wohnanwesens. In diesem Augenblick griff die Frau nach ihrer Handtasche, die am Griff des Rollators hing und riss diese an sich. Die Geschädigte versuchte vergeblich die Tasche festzuhalten. Der Täterin gelang es, mit der entrissenen Beute zu flüchten.

Die Seniorin versuchte der Täterin zu folgen. Dabei jedoch stürzte sie und zog sich Verletzungen an Händen und Knien zu, die später ambulant behandelt werden mussten. In der gestohlenen Tasche befand sich ein höherer Bargeldbetrag, den die Geschädigte zuvor auf der Bank abgehoben hatte.

Eine Zeugin, die sich in der Nähe aufgehalten hatte, wurde durch Hilferufe der 79-jährigen auf die Tat aufmerksam. Sie bemerkte die flüchtende Täterin und verfolgte sie mit ihrem PKW. In der angrenzenden Grünewaldstraße duckte die Frau sich hinter einem wartenden Toyota mit Pirmasenser Kennzeichen, der mit einer männlichen Person besetzt war, und warf die Handtasche unter das Auto. Danach stieg sie in das Fahrzeug ein.



Mit der Hilfe von weiteren beherzten Passanten konnte die Zeugin das Pärchen an der Flucht hindern, in dem sie sich vor den Toyota stellte und die Polizei zur Hilfe rief. Als die Beamten eintrafen, nahmen sie die Frau und den Toyota-Fahrer vorläufig fest. Es handle sich laut Polizei um eine 31-jährige Frau aus dem benachbarten Rheinland-Pfalz und deren Lebensgefährten, einem 27jährigen Mann. Beide seien "einschlägig im Eigentumsbereich bereits polizeilich in Erscheinung getreten" und als Konsumenten von Betäubungsmitteln bekannt. Die Handtasche sei aufgefunden und sichergestellt worden. Nach Beendigung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft seien beide Personen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. red/clvn

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein