A620 Birkenfeld Richtung Saarbrücken zwischen Dreieck Saarlouis und Wallerfangen Gefahr durch defekten LKW auf dem linken Fahrstreifen (12.11.2018, 19:45)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bei der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse steht die ´Fantasie im Mittelpunkt

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Saarbrücken. „Da werden viele Leute sein, es wird ein bunter Markt aufgebaut, da können Sie bestimmt auch was verdienen.“ Astrid Rech umwirbt am Telefon gerade den Sprecher einer rumänischen Straßenmusikgruppe. Die hat sie tags zuvor zufällig irgendwo in der Stadt gehört und versucht nun, sie zur Kinder- und Jugendbuchmesse im Mai zu locken. Denn da will die Messechefin in diesem Jahr auf dem Schlossplatz munteres Treiben haben mit Ess-Ständen, Buch-Antiquariaten, Märchen-Bäckereien – und eben wenn möglich Straßenmusik fürs Ambiente. „Ein bisschen wie auf der Frankfurter Buchmesse", sagt sie und lacht, „aber natürlich in klein". Vom 10. bis 13. Mai findet rund um den Schlossplatz wieder die Europäische Kinderund Jugendbuchmesse statt.

Und die künstlerische Leiterin hat einiges umgekrempelt im Konzept. Es gibt keine eigene Messehalle im Schlossfestsaal mehr, sondern sechs Themen- Säle, in denen sich nicht nur Verlage vorstellen, sondern auch entsprechende Veranstaltungen stattfinden. Themen- Säle wird es etwa zum Sachbuch, zu Comic und Jugendbuch, zum Leseland Europa, zum Bilderbuch – und natürlich zum Märchen geben. Denn Märchen sind in diesem Jahr Schwerpunkt-Thema der Messe.

2012 ist das Grimm-Jahr – vor 200 Jahren erschienen die ersten Hausmärchen der Gebrüder. Zwei Stars der Illustratoren- Szene, beide mit herausragenden Märchenbuch-Illustrationen aufgefallen, kommen: Nikolaus Heidelbach, dessen Bildbände zu Anderson- und Grimm-Märchen bibliophile Kostbarkeiten sind. Und Benjamin Lacombe, der im letzten Jahr ein außergewöhnliches Schneewittchen-Buch illustriert hat. Die Originale der beiden sind in der traditionellen Illustratoren-Ausstellung zu sehen, die bereits am 4. Mai in der K4 Galerie eröffnet und zum Beispiel auch Originale der außergewöhnlichen Hänsel- und Gretel-Bücher von Lorenzo Mattotti zeigt. Heidelbach und Lacombe reisen zur Messe an und gestalten Lesungen bzw. Diskussionsrunden.

Auch die Illustratoren-Ausstellung selbst wird erstmals belebter sein. „Wir bieten Führungen durch die Ausstellung an", erläutert Astrid Rech, und im Anschluss an den Rundgang bekommen die Kinder noch ein Märchen ihrer Wahl vorgelesen. Der Themenraum Märchen wird mit Hilfe des Staatstheaters passend dekoriert, und hier wird es nicht nur Autorenlesungen und Buch-Ausstellungen geben. Erstmals ist auch die Initiative Europ’age mit von der Partie. Sechs Vorleser aus den Reihen des Europäischen Senioren-Vereins werden sich den Erzähler-Mantel überwerfen und sozusagen als Großväter und Großmütter tägliche Märchenstunden abhalten. Außerdem sind zwei professionelle Märchenerzähler eingeladen.

Das Wichtigste an der Saarbrücker Buchmesse aber sind natürlich weiterhin die Autorinnen und Autoren. 30 an der Zahl reisen im Mai an und lesen für Kleine und Größere. Darunter zum Beispiel Jörg Hilbert, der „Vater“ vom Ritter Rost. Charlotte Kerner mit ihrem wissenschaftskritischen Roman „Jane reloaded“. Daniel Napp, Erfinder der zauberhaften Bilderbuchfigur „Dr. Brumm“´, und der Schöpfer der putzigen Kuh Lieselotte, Alexander Steffensmeier. Und: Jens Soentgen kommt, Autor des Sachbuchs „Von den Sternen bis zum Tau“ und Erfinder einer ,,Staub-Ausstellung’’. Im Rahmenprogramm gibt es auch noch Theater für Jugendliche. Der Staatstheater Jugendclub spielt am 10. Mai, 19 Uhr, im VHS-Saal Jan Tellers „Nichts“. Dazu wird es Foren, Comic-Symposium und etliches mehr geben. Und all das soll atmosphärisch unterfüttert werden mit allerlei Buden- Zauber auf dem Schlossplatz. Und vielleicht eben auch noch mit Straßenmusik – wenn die Messechefin in ihrem Werben erfolgreich ist.

www. buchmesse-saarbruecken.eu

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein