A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Dreieck Saarlouis Vollsperrung in Richtung A8 Dillingen-Süd, Bauarbeiten, Dauer: 18.05.2018 18:00 Uhr bis 22.05.2018 05:00 Uhr (18.05.2018, 06:54)

A8

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Christmas Open Air“ rockt am Freitag die St. Ingberter City

Sascha Waack spielt beim »Christmas Open Air« zum Weihnachtsmarkt-Auftakt

Sascha Waack spielt beim »Christmas Open Air« zum Weihnachtsmarkt-Auftakt

Derzeit ist der Drummer mit dem Musiker Timo Gross unterwegs. Davor war er mit der saarländischen Band „AC angry“, die sich derzeit in den Musik- Charts befindet, auf Europa- Tour. Aber nicht nur das. Waack, der in London, Hamburg und Dortmund gelebt hat, und der mittlerweile, wenn er nicht gerade auf Tour ist, in der Nähe von Saarbrücken wohnt, tritt immer mal wieder mit Guildo Horn auf, war vor vielen Jahren bereits mit Nicole und „Ein bisschen Frieden“ auf Tour, war bei Musicals wie „Rocky Horror- Show“ und „Hair“ mit dabei und ist nach wie vor international gefragt.

„Aber ich bin immer ein Auto mit St. Ingberter Kennzeichen gefahren und habe immer in St. Ingbert Steuern bezahlt“, erzählt der Drummer grinsend, während er seinen Hund Rocky streichelt. Und nicht nur das: So spannend sein Leben auch ist, es bedeutet, so sagt er, wie bei anderen Freiberuflern auch, sich immer wieder neu zu erfinden, am Ball zu bleiben. „Viele denken, ich stehe um 12 Uhr auf und spiele abends zwei Stunden Schlagzeug“, so Waack. Dass das manchmal so ist, streitet der 39-Jährige nicht ab, aber eben nicht immer. „Ich muss üben, Noten aufschreiben, habe meine Schlagzeug-Schüler.“

Sascha Waacks Job bedeutete über viele Jahre, fast das ganze Jahr über unterwegs zu sein. Heute ist er auch viel unterwegs, aber es sind mittlerweile „nur noch“ 10 von 12 Monaten im Jahr. Aufregend war für ihn, einmal mit der Gitarristin von Michael Jackson gespielt zu haben. Bevor Waack in seiner Kindheit mit dem Schlagzeug spielen begonnen hat, spielte er bereits Klavier. „Aus dieser Zeit kann ich noch „Verdammt lang her“ von BAP spielen“, erinnert er sich. Wenn seine Schlagzeug-Schüler erfolgreich sind, dann ist der Profi- Drummer stolz. Und das, obwohl er sich anfangs nicht vorstellen konnte, zu unterrichten. „Es war anfangs nur zum Geld verdienen, heute ist es schön, sein Wissen weiter zu geben“, sagt er abschließend.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein