A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarbrücken-Güdingen Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, gefährliche Situation in der Ausfahrt (11:04)

A620

Priorität: Sehr dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Die SVE vor dem Schicksalsspiel

Die SVE steht vor dem entscheidenden Spiel.

Die SVE steht vor dem entscheidenden Spiel.

„Ich bin kein Träumer. Wir haben die Chance, in Dortmund zu gewinnen. Aber nicht 5:0“, sagt Roland Seitz, der Trainer des Fußball-Drittligisten SV Elversberg, vor dem letzten Saisonspiel. Die SVE muss an diesem Samstag (13.30 Uhr) bei Borussia Dortmund II siegen, um noch eine Chance zu haben, den Klassenverbleib zu schaffen. Gewinnt die SVE und Holstein Kiel verliert gleichzeitig beim SV Darmstadt, bleibt die SVE in der Liga. Bei einem 5:0-Sieg in Dortmund würden die Elversberger an den Borussen vorbeiziehen. Aber das schließt Seitz aus.

Wieder zurück im SVE-Kader sind Dominik Rohracker (Magen-Darm) und Lukas Billick (Sperre). Doch wer glaubt noch an einen Sieg in Dortmund nach dem desaströsen Auftritt bei der 0:2-Niederlage im Saarlandpokal-Finale am Mittwoch gegen Homburg? „Es gab in den letzten Jahren immer eine Mannschaft, die aus irgendwelchen Gründen keine Lizenz für die neue Saison bekam“, sagt Seitz zur wohl letzten Hoffnung auf die 3. Liga.

Fast 300 Fans werden die SVE nach Dortmund begleiten. Eine Nichtabstiegsfeier nach Spielschluss ist aber unwahrscheinlich, denn auch bei den Fans wird nach den zuletzt gezeigten Leistungen das Schlimmste befürchtet. Seit zwei Monaten hat die SVE nicht mehr gewonnen, und intern brodelt es. Und seit zwei Monaten fehlt auch Timo Wenzel, der Kapitän, der Chef und der Kopf der Truppe. Das Fehlen des 36-Jährigen ist wohl der Hauptgrund für den Untergang der SVE auf und neben dem Platz.

 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Das könnte Sie auch interessieren
Relegationsplätze für die 3. Fußball-Liga: SV Elversberg verpasst Saisonziel

Do., 11. Januar 2018, 15:22 Uhr

Der Regionaligist SV Elversberg will in dieser Saison die Relegationsrunde zur 3. Fußball-Bundesliga erreichen und auch aufsteigen. Foto: Pexels CC0-Lizenz

Nach einer durchwachsenen Vorrunde startete die SV Elversberg mit einem klaren Ziel in die restliche Runde: der Verein, der letzte Saison als Meister der Fußball-Regionalliga Südwest in der Relegation an der Spvgg Unterhaching scheiterte, wollte in den verbleibenden Spielen zumindest Platz zwei erreichen. Damit hätte die SVE erneut an den Aufstiegsspielen zur 3. Fußball-Bundesliga teilnehmen können. Der zweite Relegationsplatz ist mittlerweile für die SVE nicht mehr ereichbar. Die Relegation ist verpasst und die Luft scheint irgendwie raus zu sein. Trotzdem kämpfen die SVE-Spieler weiter unverdrossen um jeden Punkt. Sportvorstand Roland Seitz bleibt in der nächsten Saison auch als Trainer an der Seitenlinie.

SVE spielt heute um den Saarlandpokal-Sieg und am Samstag um den Verbleib in der 3. Liga

Di., 06. Mai 2014, 20:45 Uhr

Trotz ihrer prekären Situation in der 3. Liga geht die SV Elversberg heute im Saarlandpokal-Endspiel gegen den klassentieferen FC Homburg als Favorit ins Rennen. Ein Sieg wäre wichtig – vor allem für die Moral.

SV Elversberg spielt 2:2 gegen Osnabrück

Mo., 07. April 2014, 02:22 Uhr

Logo der SVE.

Die SV Elversberg hat einen Befreiungsschlag vor dem Schlüsselspiel bei der Spvgg. Unterhaching am kommenden Samstag verpasst. Beim 2:2 gegen den VfL Osnabrück zeigte die Mannschaft aber eine gute Leistung. Mit Fotos.