A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Einfahrt Rohrbach Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen (23.10.2018, 12:43)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Feuerwehreinsatz bei Brand in Keller - Dudweilerstraße in Saarbrücken zeitweise gesperrt

Die Dudweilerstraße in Saarbrücken musste am Freitagmorgen (12.02.2016) wegen eines Feuerwehreinsatzes zeitweise gesperrt werden.

Die Dudweilerstraße in Saarbrücken musste am Freitagmorgen (12.02.2016) wegen eines Feuerwehreinsatzes zeitweise gesperrt werden.

Am Freitagmorgen (12.02.2016) wurde die Haupteinsatzzentrale der Feuerwehr gegen 7 Uhr darüber informiert, dass aus dem Eingang eines Wohnhauses in der Dudweilerstraße in Saarbrücken dunkler Rauch aus der Haustür quellen würde. Das hat die Feuewehr Saarbrücken mitgeteilt.
 
Sofort wurde ein Löschzug zur Einsatzstelle entsendet. Ein Bewohner im ersten Obergeschoss des dreigeschossigen Gebäudes machte am Fenster auf sich aufmerksam. Er informierte den Einsatzleiter darüber, dass sich noch weitere Personen in der Wohnung befinden. Außerdem gab er an, dass die Wohnung rauchfrei sei. Aufgrund der Lage wurden durch den Einsatzleiter weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle beordert. Über die Drehleiter wurden die einzelnen Stockwerke von außen durch die Fenster kontrolliert. Die Polizei sperrte die Dudweilerstraße in voller Breite komplett ab.

Wie die Saarbrücker Feuerwehr mittteilte, wurde durch den Trupp,  der sich den Weg durch den verrauchten Hauseingang unter Atemschutz bannte, festgestellt, dass es sich um einen Brand im Kellerbereich handelte. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke trennte das Brandobjekt von der Wasserversorgung. Laut Mitteilung der Feuerwehr hatte der Brand die Elektroinstallation im Kellerbereich sehr stark beschädigt, sodass während der Löschmaßnahmen der gesamte Straßenzug stromlos geschaltet wurde.
 
Weitere Einsatzkräfte wurden zur Betreuung von den Personen in den einzelnen Stockwerken im Gebäude eingesetzt. Hierbei wurde eine Person mit Hilfe einer Fluchthaube aus dem Gebäude über den verrauchten Treppenraum gerettet und sofort dem Rettungsdienst übergeben.
 
Nachdem weitere Einsatzkräfte Entlüftungsöffnungen im Treppenraum geschaffen hatten, wurde über ein Druckbelüftungsgerät der Brandrauch aus dem Treppenraum entfernt, sodass alle Bewohner das Objekt verlassen konnten. Die Bewohner des ersten Obergeschosses, eine fünfköpfigen Familie, wurden dem Rettungsdienst übergeben. Vorsorglich wurden die drei Kinder der Familie zur weiteren Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht, wobei die Mutter ihre Kinder begleitete. Das gesamte Gebäude wurde überprüft, hierzu mussten durch die Einsatzkräfte verschlossene Wohnungstüren mit spezial Werkzeug geöffnet werden. In den betroffenen Wohnungen befanden sich keine weiteren Personen. Aufgrund des Kelleraufbaus musste mittels Spezialgerät der Brandrauch aus dem Keller gesaugt werden.

An der Einsatzstelle waren 24 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit neun Einsatzfahrzeugen, mehrere Einsatzkräfte der Polizei sowie zwei Rettungswagen mit einen Notarzteinsatzfahrzeug. Der Berufsverkehr in der Saarbrücker Innenstadt war eine zeitlang vom Einsatz betroffen. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.
 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein