A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen Kreuz Neunkirchen und AS Rohrbach Gefahr durch defektes Fahrzeug (00:14)

A6

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fotos: „Percussion under construction“ am Saarbrücker Flughafen

Abflug! Zum Start ertönten jedoch keine Triebwerke, sondern Calypso-Rhythmen bei Henry Mancinis „Suite for Solo Drumset and Percussion Ensemble“. Zuvor fuhr die Außenwand zur Seite, so dass der dampfende Solist Thorsten Muschiol von der Nachtluft gekühlt wurde. Nicht über den Wolken, aber vor der Halle und über den Dingen, in einer Flugzeugtreppe nämlich, schwebte danach Martin Hennecke bei seinem Solo für kleine Trommeln (und Tonbandcollage). Ebenso eine Quartett-Auskopplung, die bei Ed Argenzianos „Stinkin’ Garbage“ blecherne Mülltonnen verdrosch.

Kontrastprogramm: Auf die minimalen Klänge von Dennis Kuhns Komposition „16th Patterns“ ließ Martin Hennecke mit Variationen über John Dowlands „Lacrimae pavane“ ein innig-verhaltenes Marimbaphon-Solo folgen. Weiche, warme Klänge von Stab- und Glockenspiel, konterkariert durch Stefan Wunns präzise Snare Drum, definierten auch Bob Beckers konzentrierte Komposition „Mudra“. Während man sich verblüfft fragte, wie Regisseur Gaetano Franzese die fabelhafte Außenillumination hingekriegt hatte, die durch die Fenster der mittlerweile wieder geschlossenen Seitenwand zuckte, wurde einem klar, dass es sich um Blitze handelte: Ein Gewitter machte dem Konzert (musikalische Leitung: Matthias Weißenauer) perkussive Konkurrenz und unterlegte alles mit einem rauschenden Regen-Klangteppich.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein