A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Genetikk in der Garage: Nicken, Winken, Feiern

Wie sehen die eigentlich aus? Keiner weiß es, auch das macht Genetikk spannend. Foto: Saarevent

Wie sehen die eigentlich aus? Keiner weiß es, auch das macht Genetikk spannend. Foto: Saarevent

Schon lange gab es das nicht mehr, dass saarländische Künstler bei einem Heimspiel 1300 Zuschauer angelockt haben. Und das, obwohl die Band bereits im Sommer in der Völklinger Hütte aufgetreten war, im Rahmen des Urban Art Festivals, zusammen mit anderen Acts. Vorwiegend junges Publikum war gekommen, um die beiden Frontmänner Karuzo und Sikk live zu erleben. Wer neben den beiden, die den Kern von Genetikk bilden, noch auf der Bühne stand, blieb ein Rätsel – schließlich gehört zum Rap-Kollektiv aus Saarbrücken das Tragen von gruseligen Strumpfmasken wie einst die Schminke zur Rockband Kiss. Laut Internet-Recherchen sollen es Rizmo, Rokey, Cicco und Hell gewesen sein.

Größere Showeinlagen gab es nicht – was der Stimmung allerdings keinen Abbruch tat. Genau das Gegenteil war der Fall. Von Anfang an nickten die Köpfe der allermeisten Besucher im Takt; das HipHop-typische Winken mit ausgestrecktem Arm wurde von der Mitte des Saals durchgängig praktiziert und breitete sich bei Hits wie „Wünsch dir was“ oder „Lieb's oder lass es“ bis zu den Rändern aus. Refrains wurden leidenschaftlich mitgerappt, Selfies mit der Bühne als Hintergrund geschossen. Einige Fans trugen Masken im Genetikk-Stil, sogar den Ruf „Karuzo, ich liebe dich“ konnte man vernehmen.

Und als die Lokalmatadoren nach anderthalb Stunden von der Bühne gingen, sorgten frenetische Zugabe-Rufe dafür, dass die Show bereits nach 20 Sekunden weiter fortgesetzt wurde. Nach weiteren fünf (!) Songs, darunter ein noch nicht veröffentlichter, schickten Genetikk hoch zufriedene Fans nach Hause.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein