A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Ausfahrt Rohrbach Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (13:51)

A6

Priorität: Dringend

26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei entlarvten wieder zahlreiche Verkehrssünder

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Dort ist die Höchstgeschwindigkeit in Fahrtrichtung Saarlouis auf 80 km/h beschränkt, was einen Autofahrer jedoch nicht davon abhielt, mit 118 Stundenkilometern an der Messanlage vorbeizufahren. Ihn erwarten ein Bußgeld von 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Bei der Kontrolle, die der Verkehrsdienst Ost ebenfalls zwischen 16 und 20 Uhr auf der A 8 in Höhe Schwarzenbach durchführte, fielen insgesamt 150 Fahrzeugführer wegen überhöhter Geschwindigkeit auf. 101 von ihnen droht jetzt ein Verwarnungsgeld. Für 49 wird es teurer: sie erwarten ein Bußgeld, fünf darüber hinaus auch ein Fahrverbot.

Für den Autofahrer, der trotz erlaubten 100 Stundenkilometern gar mit 158 km/h gemessen wurde, bedeutet dies ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Der Verkehrsdienst West führte gestern Nachmittag ebenfalls eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf der A 8, in Höhe Perl, am Moselabstieg, waren in Fahrtrichtung Luxemburg 111 Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

440 Euro Bußgeld, zwei Monate Fahrverbot und zusätzlich zwei Punkte in Flensburg erwarten den Fahrer, der mit 173 km/h gemessen wurde, obwohl dort nur eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h erlaubt ist. 58 weitere Fahrer müssen ein Verwarnungsgeld zahlen, 52 sogar ein Bußgeld. Sechs Fahrer müssen vorübergehend ihr Fahrzeug stehenlassen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein