A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Golfpark Bostalsee hat mit einer Indoor-Anlage neue Attraktion geschaffen

Es stürmt. Der Wind treibt Regenschleier über die Wiesen. In dicke Mäntel und Jacken gehüllt eilen die Besucher zum Clubhaus des Golfparks Bostalsee. Bestes Golfwetter. Wenn man im Trockenen spielen könnte. Beim Golfpark Bostalsee kann man dies. Vor einigen Tagen hat der Club offiziell seine Indoor-Golfanlage eingeweiht. „Die größte im Südwesten“, sagte Präsident Gottfried Hares in einer kleinen Feierstunde.

Etwa 400 Quadratmeter umfasst die Anlage im Dachgeschoss einer ehemaligen Scheune. Der Boden ist mit Rasenteppich ausgelegt, eine Wand ist mit einer Fototapete verkleidet, die die Landschaft um Loch Neun einfängt. Kernstücke des Indoor-Platzes sind ein Golfsimulator und ein Putting-Grün. Zudem gibt es die Möglichkeit, eine Schwunganalyse mit einer Hochleistungskamera durchzuführen.

Mit der Indoor-Anlage könne man die Golf-Saison auch über den Winter stattfinden lassen, sagte Gottfried Hares: „Damit haben wir in der Region etwas Einzigartiges geschaffen.“ Welche Möglichkeiten die neue Anlage bietet, zeigten Golfer des Vereines den Besuchern.

Auf einer großen Leinwand des Golfsimulators ist ein Golfplatz zu sehen. Palmen schaukeln ein wenig im Wind. Das Ziel ist mehr als 300 Meter entfernt. Der Golfer legt sich seinen Ball zurecht, holt zum Schlag aus. Der Ball knallt gegen die Leinwand, eine Hochleistungskamera zeichnet Richtung und Stärke des Schlages auf. In diesem Fall wäre der Ball 149 Meter weit geflogen. Schade nur, dass er in einem Sandbunker gelandet ist. Mehrere Spieler können gleichzeitig im Simulator trainieren, verschiedene Plätze hat der Computer in seinem Programm. Möglichst realitätsnah, aber im Trockenen, läuft das Spiel ab.

Leicht gewellt ist der Rasenteppich des Putting-Grüns mit verschiedenen Löchern. Hier können die Sportler das Putting, das Einlochen des Balles, üben. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Schlag eines Spielers mit speziellen Kameras aufzuzeichnen, den Schwung zu analysieren. Am Bildschirm sieht der Sportler dann, was er besser machen kann.

Kinder können mit Softbällen und speziellen Schlägern eine Zielscheibe anvisieren, Snag-Golf heißt dies. „Damit wollen wir die Kinder spielerisch an Golf heranführen“, so Hares. Genutzt werden die Räumlichkeiten auch für das Fitness-Gymnastik-Training der Golffrauen im Winter.

Der Indoor-Platz bietet laut Jugendwart Dieter Schummer einen Riesenvorteil für die Kinder- und Jugendarbeit. Diese sei nun ganzjährig möglich. „Die Jugend ist unsere Zukunft“, so Hares. Der Club will die Nachwuchsarbeit ausbauen, wehrt sich gegen das Image einer elitären und teuren Sportart. Grundsätzlich könne die Indoor-Golfanlage von jedem genutzt werden, so Hares. Er müsse nicht Mitglied des Clubs sein. Der hat übrigens mittlerweile 300 Mitglieder, davon sind rund 30 Kinder und Jugendliche.

Für Gottfried Hares ist das neue Angebot des Golfclubs Bostalsee auch ein touristisches Infrastrukturprojekt. Als nächstes wolle man die Erweiterung des Neun-Loch-Golfplatzes angehen.

Lob für die Investition gab es vom Landesvorsitzenden Stephan Evenschor: „Die Anlage erhöht die Attraktivität des Clubs.“

golfpark-bostalsee.de

 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein