A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Talbrücke Fechingen in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (16:16)

A6

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Handyräuber prügeln Opfer halb tot

Homburg. Ein Motiv ist noch unbekannt, Streit gab es vor der Tat im Lokal offenbar nicht. Beide mutmaßliche Täter kannten ihr späteres Opfer nur flüchtig. Vor der Tat hätten die einvernehmlich Alkohol mit dem späteren Opfer getrunken. Gegen 02:14 Uhr schlugen und traten die beiden Tatverdächtigen dermaßen auf das Opfer ein, dass der Mann lebensgefährliche Verletzungen, insbesondere im Kopfbereich, bis hin zu Trümmerbrüchen im Augenhöhlenbereich davon trug. Das Handy hätten sie ihm weggenommen, damit er keine Hilfe rufen könne - entsprechende Äußerungen hätten die Tatverdächtigen gemacht. Auch als das Opfer schon am Boden lag, schlugen und traten sie weiter auf es ein. Eine mehrtätige stationäre Behandlung in der Uni-Klinik Homburg war erforderlich.

Als dringend Tatverdächtig gelten laut Polizei ein 42-jähriger und ein 25-jähriger Mann, beide wohnhaft in Homburg, beide sind polizeilich bereits bekannt. Insbesondere der 42-Jährige ist bereits wegen schweren Raubes und weiterer Gewalt- und Eigentumsdelikte schon mehrfach in Erscheinung getreten. Zuletzt war er in den Mord an einer 77-jährigen Frau verwickelt. In diesem Zusammenhang wurde er zwischenzeitlich zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt, deren Strafantritt nun unmittelbar bevor steht.

Der 25-Jährige ist in jüngster Vergangenheit vermehrt wegen Körperverletzungsdelikten auffällig geworden. Gegen beide Tatverdächtigen wurden Haftbefehle durch das Amtsgericht Saarbrücken wegen schweren Raubes erlassen. Sie wurden mit Unterstützung durch Spezialkräfte des Landeskriminalamtes heute in Homburg festgenommen und dem Richter vorgeführt. Sie sitzen mittlerweile  in der JVA Saarbrücken ein. red/clvn

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein