A623, B41 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken zwischen Saarbrücken-Herrensohr und Johannisbrücke Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (20.08.2018, 23:27)

A623

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Holländische Brüder klauen angeblich Bouser Schrott

Bous. Die Polizisten aus Bous und Saarlouis pirschen sich vom Saarleinpfad her an das Firmengelände heran. Hier stellten sie angeblich mehrere Fahrzeuge fest, die vor Ort offenbar nichts verloren hatten und die von mehreren Personen mit Metallschrott beladen wurden.

Die Beamten schlugen zu: Drei männliche Täter im Alter zwischen 21 und 42 Jahren wurden verhaftet und zur Polizeiinspektion in Bous gebracht. Hier, so die Beamten weiter, stellte sich im Rahmen der Ermittlungen heraus dass eine weitere männliche Person mit Verletzungen in ein Saarlouiser Krankenhaus eingeliefert wurde, dem Anschein nach ein weiterer Komplize. Bei einer Befragung äußerte der Verletzte sich jedoch nicht zu den Vorwürfen. Wie es zu dem Verdacht kam, dass der Betroffene etwas mit den Vorfällen zu tun hatte und wie er sich seine Verletzung zugezogen hatte, darüber berichtet die Polizei nichts. Zum Zeitpunkt der Niederschrift war leider kein Ansprechpartner erreichbar.

Den Informationen zufolge befand sich unter den vier ermittelten Personen ein holländisches Brüderpaar, das in den zurückliegen Wochen mehrfach wegen Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis in Erscheinung getreten sein soll. Der jüngere der beiden Brüder lebe bereits seit längerer Zeit in Deutschland und sei im Oktober letzten Jahres bereits wegen Einbruchsdiebstählen in die JVA Ottweiler eingeliefert worden. Seit seiner Haftentlassung im Januar 2012 habe er wohl seinen Lebensunterhalt wieder durch die Begehung von Straftaten gesichert. Der ältere Bruder sei bis März 2012 in den Niederlanden im Gefängnis gewesen und nach einem Hafturlaub nicht mehr dort hin zurückgekehrt.

Der Haftrichter beim Amtsgericht in Saarlouis erließ Haftbefehl gegen die Brüder. Später fanden die Beamten heraus, dass es in dieser Nacht am Saarleinpfad zwischen dem Brüderpaar und einer vierköpfigen Personengruppe zu einer Auseinandersetzung wegen persönlichen Differenzen gekommen sein soll. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung muss einer der beiden Holländer die Nerven verloren haben und raste nach Polizeiangaben mit einem Fahrzeug auf die Gruppe zu. Dabei wurden insgesamt drei Personen verletzt.
Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet. clvn
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein