A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen zwischen Schwalbach und Schwalbach/Schwarzenholz defekter PKW, Standstreifen blockiert (00:38)

A8

Priorität: Dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Im Saarland ist ein ganztägiger Warnstreik angekündigt

Die Saarländer müssen sich heute in Krankenhäusern, Kitas, bei der Müllabfuhr sowie in und zahlreichen weiteren öffentlichen Einrichtungen und Behörden auf massive Einschränkungen einstellen. Mit einem ganztägigen Warnstreik wollen die Gewerkschaften Verdi und GEW sowie der Deutsche Beamtenbund in der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Die Gespräche werden am kommenden Montag und Dienstag fortgesetzt.

Die zweite Runde war vorige Woche ohne greifbare Ergebnisse zu Ende gegangen. Die Gewerkschaften fordern eine Erhöhung der Gehälter um 100 Euro plus 3,5 Prozent. Die öffentlichen Arbeitgeber hatten diese Forderung als überzogen und nicht finanzierbar zurückgewiesen. Im Saarland betreffen die Tarifverhandlungen gut 25000 Beschäftigte von 175 Arbeitgebern.Aufgerufen zu den Warnstreiks sind unter anderem die Mitarbeiter von Kommunal- und Kreisverwaltungen, Kindertagesstätten, Krankenhäusern, Bau- und Friedhöfen, Stadtwerken, Müllabfuhren, Entsorgungsverband, Müllverbrennungsanlage Velsen, Bundeswehr, Zoll, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, Job-Centern, Bundesagentur für Arbeit, Knappschaft und Deutscher Rentenversicherung. „In den kommunalen Krankenhäusern und Knappschaftskrankenhäusern mit ihren Servicegesellschaften wird es lediglich eine Notversorgung geben“, kündigte Verdi an. Betroffen sind nach Verdi-Angaben die drei SHG-Kliniken in Völklingen, Merzig und auf dem Sonnenberg, die Häuser der Knappschaft in Püttlingen und Sulzbach sowie die städtischen Krankenhäuser auf dem Winterberg und in Neunkirchen sowie das Kreiskrankenhaus in St. Ingbert.

Kitas blieben unter anderem in Saarbrücken, Neunkirchen, Saarlouis, Völklingen und Bexbach geschlossen. Die GEW hat sich nach eigenen Worten mit einem Brief an die betroffenen Eltern gewandt. GEW-Landeschef Peter Balnis erklärte: „Erst wenn die Kita zu ist, der Nahverkehr still steht oder die Mülltonnen überlaufen, wird allen bewusst, was der öffentliche Dienst leistet.“ Die Müllabfuhr wird nach Verdi-Angaben in Saarbrücken, Völklingen, Saarlouis und Neunkirchen bestreikt.

In Saarbrücken soll es heute morgen vier Demonstrationszüge durch die Innenstadt geben. Es sei mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen, hieß es. Für elf Uhr ist eine Kundgebung vor dem Saarbrücker Staatstheater geplant. 
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein