A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Völklingen-Wehrden und Wadgassen linker Fahrstreifen gesperrt, Baustelle, von 17.08.2018 19:00 Uhr bis 18.08.2018 18:00 Uhr (18:47)

A620

Priorität: Normal

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ja-Wort im Elefantenhaus: Erste Hochzeit im Neunkircher Zoo

Neunkirchen. Ein besonderer Tag für Marco Jäger und Anna Jessica Pumplun und ein besonderer Tag für die Stadt Neunkirchen: Am Freitag um 14 Uhr hat sich das Brautpaar aus Bechhofen im Landkreis Zweibrücken im Elefantenhaus im Neunkircher Zoo im Beisein von Elefantendame Kirsty das Ja-Wort gegeben. Es war die erste Hochzeit in einem saarländischen Zoo.

„Noch nie hat eine Trauung in Neunkirchen so viel Aufmerksamkeit erregt“, erklärt der Beigeordnete der Stadt, Sören Meng, der mit Standesbeamtin Doris Manz die Trauung vollzog. Neugierige Zoobesucher stehen vor der Absperrung, Fotografen und Journalisten umringten das Paar. Der Zoodirektor war ebenfalls gekommen. Dabei verläuft die Trauung ganz normal wie im Rathaus auch. Nur dass Brautpaar, Standesbeamten und Gäste eben neben den Elefanten zwischen grünen Pflanzen sitzen. Nur das Nötigste ist bereitgestellt: Ein großer Holztisch, Stühle und Bänke für die Gäste.



Der Neunkircher Zoo bietet die tierische Trauung seit Anfang des Jahres an. Er ist der einzige Zoo im Saarland, wo so etwas möglich ist. Das Interesse ist groß. „Aus allen Teilen des Saarlandes melden sich Leute“, sagt Manz. Es gebe bereits weitere Hochzeitstermine.

Nach 20 Minuten ist diese Trauung vorbei. Das Brautpaar ist begeistert: „Trotzdem war es ganz anders als ich es mir vorgestellt habe“, strahlt die Braut. „Verheiratet. Alles sehr schön“, ist die erste Reaktion des Bräutigams. Seine Frau ist ein großer Elefantenfan. „Von der Möglichkeit im Zoo zu heiraten, haben wir auf der Hochzeitsmesse in Saarbrücken erfahren“, so der Zeitsoldat. Entscheide sich jemand von außerhalb – wie das Brautpaar – für die Trauung im Zoo, müsse alles gut organisiert sein zwischen dem Standesamt am Wohnort, dem Neunkircher Standesamt und dem Zoo, sagt Manz: „Zur Trauung anmelden, muss man sich trotzdem am eigenen Wohnort.“ Auch für Manz, die schon rund 1500 Ehen besiegelt hat, war es etwas besonderes: „Ich war auch ein wenig angespannt.“ Nur eine ließ sich von dem Treiben nicht aus der Ruhe bringen: Elefantendame Kirsty widmete sich während der Trauung genüsslich ihren Zweigen.
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein