B40 Rohrbach Richtung Saarbrücken Zwischen Autobahnauffahrt Rohrbach und Sankt Ingbert Sarbrücker Straße/Einmündung Sankt Ingbert Gefahr durch defektes Fahrzeug, Verkehrsbehinderung (17:54)

B40

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Jäger und CDU streiten sich wegen Jagdgesetz-Entwurf

Jäger demonstrierten in Saarbrücken gegen das neue Jagdgesetz

Jäger demonstrierten in Saarbrücken gegen das neue Jagdgesetz

Kreisjägermeister Jürgen Schmitt warf CDU und SPD eine bewusste Täuschung der Jägerschaft vor. Insbesondere den Gast Günter Heinrich, Jagdexperte der CDU-Landtagsfraktion, griff Schmitt an. „Die Anhörung der Jäger hat nicht statt gefunden,“ erklärte Schmitt der SZ. Sowohl Heinrich als auch der SPD-Parlamentarier Magnus Jung hätte die VJS aufgefordert, ihre Vorstellungen in einem entsprechenden Entwurf vozulegen.

Die Jägerseien stets davon ausgegangen, dass der Gesetzentwurf, den die Landesregierung Anfang des Jahres vorlegte, der der Jäger sei, so Schmitt. Zuvor sei dieser Entwurf anonym bei der VJS im Briefkasten gelandet. Da hätten die Jäger feststellen müssen, dass nur wenige ihrer Vorschläge von CDU und SPD übernommen worden seien.

Heinrich wehrte sich bei der Versammlung in der Reisbacher Lohwieshalle vehement: Zum einen verwies er auf den politischen Weg einer Gesetzeseinbringung. Zum anderen habe man bei dem neuen Jagdgesetz auch die Standpunkte von Natur- und Umweltschützern sowie anderer Organisationen zu berücksichtigen. „Dazu kommt“, so Heinrich, „dass im Rahmen der Koalition auch die Standpunkte des Partners berücksichtigt werden müssen“.

Am kommenden Mittwoch will die große Koalition das neue Jagdgesetz im Landtag beschließen, so dass es am 1. April in Kraft treten kann. Der Verein Wildttier- und Artenschutz Saar (Witas) kündigte aus Protest dagegen eine Mahnwache von 8 bis 10 Uhr vor dem Landtag an.rup
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein