A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Sankt Ingbert-Mitte und AS Rohrbach Unfallaufnahme, Gefahr, linker Fahrstreifen blockiert, Standstreifen blockiert (15:11)

A6

Priorität: Sehr dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kaffee – geht der Trend weiter zur Kapsel?

Praktisch, luft- und daher aromaversiegelt sowie perfekt portioniert – diese Vorteile der Kaffeekapseln haben viele Verbraucher die letzten Jahre überzeugt. Seitdem 2011 das Patent von Marktführer Nespresso ausgelaufen ist, sind die Kapseln zudem bei vielen verschiedenen Anbietern erhältlich. Sie passen in der Regel in alle gängigen Kapselmaschinen und sind zum Teil deutlich günstiger als die des Marktführers. Selbst Discounter wie Lidl, Aldi oder Netto bieten inzwischen Kaffeekapseln an. Nun ist billiger nicht immer automatisch besser. Verbraucher können sich über die Qualität der verschiedenen Produkte am besten mit unabhängigen Tests einen ersten Überblick verschaffen. Stiftung Warentest beispielsweise testet den Kaffee aus den Kapseln regelmäßig in den Kriterien Aussehen, Geruch, Geschmack und Mund­gefühl. Der aktuelle Test zeigt, dass günstige Varianten durchaus geschmacklich mithalten können, jedoch können nicht alle hundertprozentig überzeugen. Ein Kritikpunkt, der alle Kaffeekapseln trifft, ist die große Umweltbelastung, die durch die Einzelverpackung entsteht. Diese besteht entweder aus Kunststoff oder Aluminium. Darauf hat jetzt beispielsweise die Stadt Hamburg reagiert und im Rahmen ihres Umweltschutzprojektes neben Plastikflaschen auch Kaffeekapseln aus ihrem Einkauf verbannt.

Kaffee in Kapseln geht auch Fairtrade und umweltfreundlich

Auch Gourmesso bietet Nespresso kompatible Kaffeekapseln an. Die Marke des Berliner Unternehmens Nero Commerce UG macht jedoch einiges anderes als das Gros der Kapselanbieter. Sie ist ein Beispiel dafür, dass die Branche angesichts der Kritikpunkte durchaus um- und weiterdenkt. Einige Anbieter haben eine Fairtrade-Zertifizierung erworben, bieten Bio-Kaffee an oder investieren in die Produktion biologisch abbaubarer Verpackungen – so auch Gourmesso. Das Thema Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil ihrer Markenphilosophie. Das Berliner Unternehmen bezieht den Kaffee für seine Kapseln von Farmen, die nachhaltig wirtschaften und Fairtrade zertifiziert sind. Das wichtigste Kriterium dabei: Es ist lückenlos nachzuvollziehen, wie der Kaffee angebaut und geerntet wird. Die Anbauländer werden zudem durch soziale und ökologische Projekte unterstützt.

Die Berliner Nero Commerce UG möchte aber nicht nur „bio“ in ihre Kapseln bieten, auch die Verpackung soll ökologischen Kriterien genügen. Seit geraumer Zeit arbeitet das Unternehmen daher bereits an einer Lösung für Kapseln, die tatsächlich vollständig biologisch abbaubar sein sollen. Laut Unternehmensangaben soll die Bio-Verpackung in diesem Jahr noch Marktreife erlangen.

Das Kapselgeschäft boomt weiter

2014 hat das Kapselgeschäft einen deutlichen Wachstumssprung um fast 40 Prozent erlebt und damit einen Anteil im gesamten Kaffeemarkt von 5 Prozent erreicht. Ähnliche gute Ergebnisse sieht der Handel auch für das eben vergangene Jahr, auch wenn noch keine genauen Zahlen vorliegen. Trotz der ökonomischen und ökologischen Kritikpunkte geht der Trend weiter zur Kapsel. Dies kann die Marke Gourmesso bestätigen, die nicht nur in Europa zu den führenden Anbietern gehört. Auch über dem großen Teich kommt der Bio-Fairtrade-Kapselkaffee aus Berlin sehr gut an.  Stolze 100 Prozent Wachstumssteigerung beim Umsatz in den USA konnte die Nero Commerce UG 2015 im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Die Kaffeekapseln profitieren vor allem vom leichten Umsatzrückgang beim Filterkaffee, der Marktanteil ist von 72 auf 70 Prozent gefallen. Der klassische Kaffee wird zunehmend als langweilig empfunden, stattdessen bevorzugen die Fans des Filterkaffees Systeme von Hario oder Aeropress, mit denen sich das Aufbrühen von Hand zelebrieren lässt. Auch die Kaffeekapseln bieten mit ihrer großen Sortenvielfalt einen individuellen Genuss, der aktuell bei den Kaffeetrinkern in Deutschland sehr gefragt ist.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein