A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Dreieck Saarlouis Vollsperrung in Richtung A8 Dillingen-Süd, Bauarbeiten, Dauer: 18.05.2018 18:00 Uhr bis 22.05.2018 05:00 Uhr (18.05.2018, 06:54)

A8

Priorität: Dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Keine Bürgermedaille für Alice Hoffmann - Stadtrat verhindert Ehrung

Alice Hoffmann

Alice Hoffmann

„Medaillen und Orden“, sagt Alice Hoffmann, „sind eher Männerspielzeug.“ Sie habe ihr Leben bisher ganz gut ohne solche Spielzeuge gelebt. Daher schmerze es sie nicht, dass sie keine Saarbrücker Bürgermedaille bekommt. Die Stadtratsfraktion der Linkspartei hatte die Schauspielerin für diese Auszeichnung vorgeschlagen. Es waren wohl CDU-Stadtverordnete, die am Dienstagabend hinter verschlossenen Türen in geheimer Abstimmung verhinderten, dass Hoffmann im Gegensatz zu sechs anderen Kandidaten die für die Auszeichnung notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit bekam.

Seit 1989 kann die Bürgermedaille der Landeshauptstadt Saarbrücken „als Zeichen ehrender Anerkennung an Persönlichkeiten und/oder Vereinigungen verliehen werden, die sich über die Erfüllung beruflicher oder satzungsgemäßer Aufgaben hinaus in politischer, wissenschaftlicher, künstlerischer, sozialer, wirtschaftlicher, sportlicher oder anderer Weise für das Wohl der Stadt eingesetzt und damit um die Stadt in außerordentlicher Weise verdient gemacht haben“, erklärt Stadtsprecher Thomas Blug.

Er habe die Vorsitzenden der anderen Stadtratsfraktionen darauf hingewiesen, dass es in der CDU Bedenken gegen die Auszeichnung von Alice Hoffmann gibt, sagt CDU-Fraktionschef Peter Strobel. Er habe den Kollegen gesagt, „dass ich nicht garantieren kann, dass Frau Hoffmann alle Stimmen aus der CDU-Fraktion bekommt“. Gabriele Ungers, die Fraktionsvorsitzende der Linken, wirft der CDU nun „ideologische Scheuklappen und Kulturlosigkeit“ vor. „Alice Hoffmann hat lange Jahre großes Engagement in der Saarbrücker Kulturszene gezeigt. Ich bedauere, dass ihr die Medaille nicht zugesprochen worden ist.

Sie hätte sie verdient“, sagt Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) Alice Hoffmann selbst amüsiert sich. Sie sei in einer kommunistischen Gruppe gewesen, habe in den 70er Jahren Berufsverbot und Besuch vom Verfassungsschutz gehabt. Als das Kultusministerium 1981 von Künstlern wissen wollte, was die sich wünschen, sei sie als Hofnärrin verkleidet gekommen, habe schließlich ihren nackten Hintern gezeigt und sei gegangen. Es hätte sie daher eher gewundert, wenn die Sache mit der Bürgermedaille „widerspruchslos durchgegangen“ wäre. Also, sagt sie: „Alles ist gut, kein Problem.“


MEINUNG

Ha ha, der Stadtrat …

Von  Martin Rolshausen

Lachen. Alice Hoffmann hat die richtige Antwort auf die Abstimmung zur Vergabe der Bürgermedaille im Stadtrat. Ihr Lachen zeigt Größe, während sich einige christdemokratische Stadtverordnete kleinlich zeigten. Alice Hoffmann ist ein politischer Mensch. Sie gehört nicht zu den Künstlerinnen, die sich am liebsten aus allem raushalten. Man muss ihre politischen Ansichten nicht gut finden. Aber Alice Hoffmann hat sich um diese Stadt verdient gemacht – durch die Gründung des Theaters Überzwerg und ihr Engagement für ein saarländisches Volkstheater zum Beispiel. Welcher Stadtverordnete kann so eine Leistung vorweisen?


AUF EINEN BLICK

Die Bürgermedaille bekommen in diesem Jahr: Sabrina Adam, erstes weibliches Mitglied der Jugendfeuerwehr Saarbrücken (1989) und bis heute in der Wehr aktiv. Dirk Bubel, ehrenamtlicher Leiter des Saarländischen Künstlerhauses und Initiator zahlreicher Kulturinitiativen. Walter Glössner, engagiert in deutsch-französischen Institutionen und Vereinen, ist unter anderem Gründer und Vorsitzender des Vereins der Freunde der Saarbrücker Kammermusiktage.

Ursula Haier, stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Känguruh- Kinder“, der die Frühgeborenenstation des Klinikums Saarbrücken unterstützt, um Eltern/Kindern den oft monatelangen Aufenthalt angenehmer zu gestalten. Herbert Jager, engagiert in der Kommunalpolitik, als Schöffe und in den Vorständen verschiedener Sportvereine Gudrun Koch, ist engagiert im Förderverein der Ökumenischen Sozialstation Dudweiler, Pfarrgemeinderat, Dekanatsrat und Katholikenrat des Bistums. red
 

ZUR PERSON

Alice Hoffmann, geboren 1951, studierte in Saarbrücken Schauspiel. Bekannt wurde sie als Darstellerin der Hilde in der Fernsehserie „Familie Heinz Becker“ und als Sekretärin im „Tatort“. Seit 1998 tritt sie als Vanessa Backes auf. Sie ist unter anderem Mitbegründerinnen des Kinder- und Jugendtheaters Überzwerg. red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein