A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Saarbrücken-Bismarckbrücke und Wilhelm-Heinrich-Brücke Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle auf dem linken Fahrstreifen (15:41)

A620

Priorität: Dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kran bleibt in Brücke hängen: 13.500 € Schaden

Ein 43-jähriger LKW-Fahrer ist am Montag (26.09.11) mit dem Kranaufsatz seines LKW an einer Brücke auf der  L 141 stecken geblieben.

Ein 43-jähriger LKW-Fahrer ist am Montag (26.09.11) mit dem Kranaufsatz seines LKW an einer Brücke auf der L 141 stecken geblieben.

An der Autobahnbrücke zwischen Obersalbach und Niedersalbach blieb der Kran an der Autobahnbrücke hängen, da dieser zuvor anscheinend nicht weit genug eingefahren worden war. Durch den Anstoß an der Brücke platzte an dem Kran der Zylinder, der Kran sackte ab und schwenkte zur Seite in Richtung Gegenfahrbahn.

Der Arm des Krans sackte auf das Dach eines entgegenkommenden Peugeot 206 CC, der von einer 43-Jährigen aus Saarwellingen gefahren wurde. Anschließend wurde die Fahrerseite des Opel Cobo eines 59-jähriger Fahrers aus Saarlouis  gestreift. Der Arm landete schließlich auf der Motorhaube und dem Dach eines Toyota IQ, der von einer 45-jährigen aus Heusweiler geführt wurde. Alle Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Der Kran des Lkw wurde ebenfalls beschädigt. An der Autobahnbrücke entstand durch den Anstoß ein leichter Schaden. Alle Pkw Führer und ein Mitinsasse erlitten einen Schock.

Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 13.500 Euro.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein