A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Meisterhäuser statt Minarett: In Völklingen entscheidet jetzt das Denkmalamt

So wie auf dieser Montage könnte es aussehen. Die Sanierung der Meisterhäuser in der Völklinger Saarstraße könnte jedoch die Pläne der türkisch-islamischen Gemeinde durchkreuzen, auf dem Dach der benachbarten Moschee ein Minarett zu bauen

So wie auf dieser Montage könnte es aussehen. Die Sanierung der Meisterhäuser in der Völklinger Saarstraße könnte jedoch die Pläne der türkisch-islamischen Gemeinde durchkreuzen, auf dem Dach der benachbarten Moschee ein Minarett zu bauen

Die Stadt will die historischen Meisterhäuser in der Saarstraße mit 3,5 Millionen Euro aus dem Welterbe-Programm, einem speziellen Konjunkturprogramm des Bundes, wieder in Schuss bringen. Damit, so Lorig, befände sich dieser Bereich in der so genannten Pufferzone des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Und in der seien bauliche Veränderungen nicht mehr ohne Weiteres möglich. Die türkische Gemeinde, so Lorig, habe daher ihren Bauantrag um eine Denkmalschutzprüfung erweitert. Das Prüfungsergebnis sei völlig offen, erklärte Lorig mit Blick auf die Entscheidung des Denkmalamtes.

Gute Nachrichten hatte der Oberbürgermeister für die Bewohner der Schaffhauser Straße mitgebracht. Lorig beabsichtigt, dort ein Durchfahrverbot für Lkw zu verordnen. Der Landesbetrieb für Straßenbau, so der Verwaltungschef, sehe die Maßnahme skeptisch. Der Baulastträger befürchtet eine Verlagerung des Verkehrs in andere Kommunen. Lorig bezweifelt dies; während einer zeitlichen befristeten Anordnung könnte überprüft werden, ob sich der Verkehr verlagert.

Nach einem Gespräch mit der Saarlouiser Landrätin Monika Bachmann will der Verwaltungschef die Sperrung anordnen. Als möglichen Termin nannte er den 1. August. Auf einem „guten Weg“ sieht Lorig auch eine andere verkehrsberuhigende Maßnahme. Eine Umgehung, die durch das Saarstahl-Werksgelände zur Karolinger Brücke führt, könnte die Schaffhauser Straße entlasten. Wahrscheinlich 2011, so der Verwaltungschef, könne diese Maßnahme realisiert werden. Die Anwohner der Schaffhauser Straße wollen dem Lkw-Durchfahrverbot womöglich mit einer Aktion Nachdruck verleihen und ihre Autos vorschriftsgemäß auf der Straße parken. Für den Verkehr gäbe es dann wohl kaum noch ein Durchkommen.

Teilweise chaotisch gestaltet sich schon jetzt die Parksituation am Brückenkopf im unteren Wehrden. Eine stichprobenartige Befragung des Stadtteilforums hat ergeben, dass viele wild parken. Der Grund für das Fehlverhalten, so Sprecher Helmut Tamblé, sei bei allen Autofahrern gleich: Bequemlichkeit. Mit Flyern will das Stadtteilforum jetzt auf nahe gelegene ordnungsgemäße Parkplätze hinweisen. Völklingen. Die Unesco fordere eine „Pufferzone“ rund um Welterbe-Stätten, sagt Meinrad Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Gemeint sei ein Bereich mit „besonderer Gestaltungsqualität“. Die Minarett-Pläne sieht Grewenig entspannt. Im Gegensatz zum Reifen- und Getränkemarkt vor der Gebläsehalle („unser größtes Problem“) – aber: „Der ist genehmigt und genießt Bestandsschutz.“

Dass die Pufferzone den Minarett-Plänen entgegenstehe, wertet Landesdenkmalamtschef Josef Baulig als bloße „persönliche Vermutung“ von OB Lorig. Denn: „Der Bau eines Minaretts würde das Erscheinungsbild der Meisterhäuser nicht verändern und deren Denkmaleigenschaft nicht gefährden.“ Lorigs Ausführungen vor dem Stadtteilforum seien eine „klassische Form der Instrumentalisierung“ – die Minarett-Frage bedürfe einer „politischen Entscheidung“.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein