L132 Sankt-Wendeler-Straße zwischen Baltersweiler und Abzweig nach Furschweiler Unfallaufnahme, Gefahr, beide Fahrtrichtungen gesperrt (21:25)

Priorität: Dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Missbrauch: Saarländer nach 15 Jahren verurteilt

Die Taten ereigneten sich vor rund 15 Jahren, als der Angeklagte selbst noch Heranwachsender war. Daher konnte das Gericht Jugendstrafrecht anwenden. Er wuchs bei seinem Vater auf. Seine Mutter hatte die Familie wegen eines anderen Mannes verlassen. Als junger Mann zog er zur neuen Familie der Mutter, wo es zu den sexuellen Übergriffen kam. Es gab vier Töchter in dem Haushalt, der Vater trank. Die familiären Verhältnisse bezeichnete der Vorsitzende Richter als „libertiner“. Offenbar hatte der Angeklagte mit allen Töchtern ein Verhältnis. Aber das zu einer 12- oder 13-Jährigen war letztlich sexueller Missbrauch eines Kindes. Der Angeklagte ist heute verheiratet und hat selbst drei Kinder. Mit seinem Geständnis tat er sich anfänglich schwer. Wortreich versuchte er, die Taten zu bagatellisieren. Doch nach und nach räumte er fünf Taten ein. Dem damaligen Opfer wurde die Aussage vor Gericht erspart. Die Frau wollte nicht erneut mit den damaligen Vorfällen konfrontiert werden wollte.

Der Angeklagte ist erst im Februar wegen Besitzes von Kinderpornos vom Amtsgericht Saarbrücken zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Bei einer Wohnungsdurchsuchung im Zusammenhang mit den Kinderpornos wurde Material gefunden, das zu den Taten vor 15 Jahren führte. jht

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein