B406 Saarbrücken Richtung Güdingen Zwischen Autobahnauffahrt Saarbrücken-Unner und Grenzübergang Güdingen-Unner Unfall, beide Fahrtrichtungen gesperrt, Vollsperrung (00:37)

B406

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Missbrauch von Junge (4): Freispruch

Saarbrücken. Das Landgericht hat gestern einen 22-Jährigen vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs eines Jungen (4) freigesprochen. Die Staatsanwältin hatte dem Angeklagten vorgeworfen, im Januar 2009 den Bruder seiner damaligen Freundin missbraucht zu haben. Sie forderte dafür fünfeinhalb Jahre Haft. Der Verteidiger beantragte Freispruch „im Zweifel für den Angeklagten“. Dem folgten die Richter. Dazu der Vorsitzende: Es sei ein Fall, der „an die Grenzen dessen geführt hat, was ein Strafprozess leisten kann“.

Es habe keine objektiven Beweise wie Blut oder anderes gegeben. Man habe zudem den Jungen nicht im Prozess anhören können, weil er nach Feststellung einer Gutachterin für eine gerichtsfeste Aussage zu klein ist. So blieben allein die Schilderungen von Zeugen, denen der Bub etwas erzählt hatte. Der Vierjährige habe in diesen Gesprächen aber lediglich Fragmente eines möglichen Geschehens geliefert. Wie und ob diese Teile zusammen passen, sei nicht zu klären. Unter dem Strich sei deshalb weder zu beweisen, dass die Tat passiert ist, noch, dass der Angeklagte die Tat begangen hat. Es bleibe also auch möglich, dass die Tat gar nicht passiert ist. Dass kein Kind leiden musste. Das, so die Richter, wäre sogar das bestmögliche Ergebnis von allen. wi 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein