A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Einfahrt Rohrbach Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen (23.10.2018, 12:43)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Musictrain geht in die dritte Runde

Der Bahnhof Püttlingen bietet zahlreiche Veranstaltungen an - drinnen aund draußen.

Der Bahnhof Püttlingen bietet zahlreiche Veranstaltungen an - drinnen aund draußen.

Fünf Jugendbands treten in diesem Jahr beim Nachwuchs-Wettbewerb Musictrain in der Püttlinger Stückguthalle gegeneinander an. Bereits zum dritten Mal läuft der Bandwettbewerb. Als Partner sind wieder das Jugendamt des Regionalverbandes und das Kulturforum Köllertal mit dabei.

„Der Wettbewerb wird die regionale Bandszene aufwerten und ihr neue Impulse geben“, betont der Püttlinger Musikschulleiter Stefan Weber. Das hat auch die Erfahrung aus den vergangenen Jahren gezeigt, wie Michael Kammer vom Regionalverband Saarbrücken ergänzt: „Es entwickelt sich eine richtige Newcomer-Szene. Die Musiker der unterschiedlichen Bands kommen in Kontakt und unterstützen sich auch gegenseitig.“ Und es gibt etwas zu gewinnen. „Die Siegerband kann im Sommerfahrplan als Vorgruppe auftreten“, sagte die Geschäftsführerin des Kulturforums Heike Kolling-Krumm.

Zwischen 500 und 100 Menschen kämen im Schnitt zu den Open-Air-Konzerten an den Püttlinger Bahnhof. Die bisherigen Gewinner des Jugendwettbewerbs, Thoughtcrime und The Royal Jugglers kamen dabei 2012 und 2014 gut an. „Für die Produktion einer Demo-CD stellen wir der Siegerband außerdem unser Tonstudio in Völklingen zur Verfügung“, sagt Michael Kammer. Und auch ein Preisgeld von 500 Euro wird es geben, das vom Regionalverband und vom Förderverein der Musikschule Püttlingen zur Verfügung gestellt wird.

Beim Wettbewerb dabei sind die Bands As It Happens, Furnace, Planck Seven, Sins'N'Rise und Zephyrsky. An Stilrichtungen bringen sie dabei Rock-, Pop- und Folkrhythmen auf die Bahnhofsbühne. Bewertet wird von der Jury die musikalische Qualität, die Bühnenpräsenz, die Interaktion mit dem Publikum, die Auswahl und Originalität der Musikstücke sowie die Interaktion der Bandmitlieder untereinander. Los geht's am Sonntag, 28. Februar, um 18 Uhr in der Stückguthalle. Der zweite Termin findet dann am 17. April statt. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein