B41 Idar-Oberstein Richtung Saarbrücken zwischen Oberlinxweiler und Niederlinxweiler Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (10:34)

B41

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neue Hurensteuer soll allen helfen

Doch das alles könnte im Saarland bald der Vergangenheit angehören – dank des Düsseldorfer Verfahrens . Das Saar-Finanzminsterium erarbeitet derzeit einen Erlass. Er soll noch in diesem Quartal an die Finanzämter gehen. Das Konzept sieht folgendes vor: Selbstständige Prostituierte sollen pro Arbeitstag 25 Euro zahlen – als Vorauszahlung auf ihre Steuern. Für Damen, die in Bordellen ein Zimmer gemietet haben, führt der Bordellbesitzer das Geld quartalsweise ab.

Das Ganze ist freiwillig. In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz wird das Verfahren schon praktiziert. Mit Erfolg, berichtet die Sprecherin der Oberfinanzdirektion Koblenz, Viebke Girolstein: „Wir zielen darauf ab, dass wir mit den Betreibern zusammenarbeiten. Die wollen schließlich nicht häufig die Fahndung im Haus."

Die Saarbrücker Hurenselbsthilfe -Sprecherin Marita Kirsch derweil ist zuversichtlich, dass die Neuerung bei den Prostituierten auf Interesse stoßen wird. Sie sei schließlich zu deren eigener Sicherheit. szn/up

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein