22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Oha, der „Blitzer“ ist . . . doch nicht weg

Am Freitag wurde die stationäre Blitzer-Säule in der Hauptstraße in Köllerbach abgebaut. Allerdings soll sie auf der anderen Straßenseite wieder montiert werden. Foto: Becker & Bredel

Am Freitag wurde die stationäre Blitzer-Säule in der Hauptstraße in Köllerbach abgebaut. Allerdings soll sie auf der anderen Straßenseite wieder montiert werden. Foto: Becker & Bredel

Überrascht wird so mancher Autofahrer mit Ortskenntnissen am Wochenende bemerkt haben, dass der die stationäre Messsäule zur Überwachung der Geschwindigkeit in der Hauptstraße in Köllerbach verschwunden ist – am Freitag wurde sie abgebaut. Doch wer sich darüber gefreut haben sollte, der hat sich zu früh gefreut: Die „Blitzer“-Säule wird auf der anderen Straßenseite wieder aufgestellt. Das geschieht insbesondere deshalb um einem schon etwa zwei Jahre andauerndem Problem zu entgehen: Dem Parken von Anwohnern vor der Überwachungssäule, wodurch Fotos von zu schnellen Fahrzeugen immer wieder vereitelt wurden.

Abgesehen von dem „Umzug“ des stationären Blitzers in der Hauptstraße bekommt die Püttlinger Blitzer-Familie aber auch wieder Zuwachs: Anfang 2014 waren drei Blitzer-Säulen wieder abgebaut worden, nämlich in der Bahnhofstraße (gegenüber Kulturbahnhof) und das Blitzer-Paar in der Köllner Straße – Untersuchungen hatten insbesondere gezeigt, dass an besagten Stellen der Verkehrsfluss durch die Messsäulen gestört worden war.

Allerdings hatte der Stadtrat im gleichen Jahr auch beschlossen, dass eine der Säulen in der Straße Am Heidknüppel (unterhalb des Knappschaftsklinikums) aufgebaut werden soll, eine andere nahe des Trimmtreffs in der Köllertalstraße. Und die Radarsäule Am Heidknüppel wird dieser Tage aufgebaut. Sie könnte schon kommende Woche in Betrieb gehen, schilderte Ordnungsamtsleiter Bernd Bläs auf Anfrage. Wie man genau in der Köllertalstraße verfahren wird, ist derzeit noch offen, da dort im kommenden Jahr umfangreichen Straßenarbeiten im Zuge der geplanten Kanalsanierungen anstehen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein