A623, B41 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken zwischen Saarbrücken-Herrensohr und Johannisbrücke Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (20.08.2018, 23:27)

A623

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Oliver Pocher begeistert in der Congresshalle mit Zoten

Saarbrücken. Als das Licht in der Congresshalle abgedämpft wurde, erschienen auf der Leinwand TV-Größen wie Frank Plasberg, Thomas Gottschalk und Günther Jauch, die alle Oliver Pocher ankündigten. Das ist also die Liga, in der der 34-Jährige mitspielen will, auch wenn seine nachfolgenden Show-Projekte eher mäßig erfolgreich waren. Einst von Harald Schmidt lange gewogen und dann doch als zu leicht befunden, sucht Pocher nun sein Heil darin, voll besetzte Säle dauerzubespaßen – egal wie.

Sein Zielpublikum, das zeigte sich auch am Donnerstagabend, ist unter 30, überwiegend weiblich und überdurchschnittlich attraktiv. Das Prinzip „Klassenclown kaspert, um das hübscheste Mädchen zum Lachen zu bringen“ hat Pocher zum Beruf gemacht. Mit Scherzen über Tampons, Bioläden, Heidi Klum und Hartz IV traf er den Nerv seines Publikums. Spannend wurde es, als er nach Singles unter den knapp 1300 Zuschauern fragte und sich tatsächlich ein willfähriges Opfer fand. Mir-nichts-dir-nichts saß da eine beklagenswerte Ramona R. auf der Bühne neben einem losgelösten Pocher, der sich nicht nur ihres Facebook-Zugangs bemächtigte, sondern auch sogleich gehässige Botschaften an Ramonas Freunde schickte. Die so Angeschriebenen konnten ja nicht ahnen, dass ihre Antworten einer kreischenden Menge vorgeführt wurden.

Eine seiner Stärken, die Imitation, zeigte der Komiker erst bei der Zugabe, wobei ihm seine einstige Paradefigur, der Fußballer Podolski, daneben ging. Das Geplapper Karl Lagerfelds beherrschte Pocher aber perfekt. Das Publikum reagierte allerdings viel stärker auf Zoten als auf diese Sprach-Parodien, so dass anzunehmen ist, dass sie aus dem Repertoire des Hannoveraners verschwinden werden. sedi


© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein