A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis zwischen Neunkirchen/Spiesen und Neunkirchen-Heinitz Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle auf allen Fahrstreifen, Aquaplaninggefahr, langsam fahren (16:53)

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Pikant: Erotik-Fotos von Piraten-Chefin Maurer auf Facebook

Jasmin Maurer von den Saar-Piraten.

Jasmin Maurer von den Saar-Piraten.

  Saar-Piraten-Chefin Jasmin Maurer, 24, ist gestern nur schwer telefonisch zu erreichen gewesen, da sie sich mit der Landtagsfraktion in einer abgeschirmten Klausur in der Saarbrücker Jugendherberge befand. Doch vor dem Beginn der Einkehr hatte Maurer bereits die erotischen Fotos von der Facebook-Seite der Saarbrücker Firma Freiraum entfernen lassen, über die die Saarbrücker Zeitung  berichtet hatte. „Das war ein Missverständnis, dass die Bilder online gestellt wurden“, sagte Maurer gestern.

Sie sei selbst beim Frühstück nach der Zeitungs-Lektüre überrascht gewesen und habe ihren Bekannten Markus Dräger, den Freiraum-Geschäftsführer, gebeten, die Fotos aus dem Netz zu nehmen. So waren gestern zwar noch Fotos von Maurer in Netzstrümpfen, Lack-Hemdchen und gefesselt an Seilen hängend auf der Internetseite zu sehen, doch ihr Gesicht war darauf unkenntlich. Sie sei kurzfristig als Model für die Werbe-Fotos der Firma, die Veranstaltungen und Räume für Liebhaber erotischer Fesselungen und andere Spiele anbietet, eingesprungen. „Es hat Spaß gemacht“, so Maurer. Erotische Gefühle seien bei ihr nicht aufgekommen, nebenbei sei im TV das Kanzler-Duell gelaufen, man habe bei der Arbeit „viel gelacht“.

„Meine Kreuzschmerzen sind jetzt weg“, betonte Maurer den gesundheitlichen Wert der Aufnahmen für sie. Die Landtagsabgeordnete sah keinen Konflikt mit der Würde ihres Mandats. „Auch Abgeordnete sind Menschen und haben Hobbys“, so Maurer. Die Fotos würden die Piraten nicht im Wahlkampf benutzen, da seien Porträts gefragt. Fraktionschef Michael Hilberer sprach von einer „künstlerischen Arbeit“. „Wir wollen keine große Sache daraus machen“, so Hilberer. dik

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein