B40 Rohrbach Richtung Saarbrücken Zwischen Autobahnauffahrt Rohrbach und Sankt Ingbert Sarbrücker Straße/Einmündung Sankt Ingbert Gefahr durch defektes Fahrzeug, Verkehrsbehinderung (17:54)

B40

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

SVE: Wird Stuttgart-Partie zum Schlüsselspiel?

Logo der SVE.

Logo der SVE.

Es war eine der spielerisch stärksten Leistungen der SV Elversberg in dieser Saison. Doch am Ende hieß es am Mittwochabend 3:0 für den MSV Duisburg. Die SVE steckt nach wie vor mitten im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga. Zwei Plätze und drei Punkte trennen den Aufsteiger von einem Platz, der wieder in die Regionalliga führt. Beim Auslaufen gestern auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde war die Stimmung bei den Spielern immer noch gedrückt. „Jetzt haben wir so mutig gespielt wie noch nie, hatten Riesenchancen und waren klar besser. Und am Ende verlieren wir 0:3“, sagte SVE-Kapitän Marc Groß und schüttelte den Kopf.

„Es hilft alles nichts, am Sonntag in Stuttgart gilt es. Da muss der erste Auswärts-Dreier für dieses Jahr her“, sagte Groß. Am Sonntag um 14 Uhr ist die SVE zu Gast beim VfB Stuttgart II. Die Schwaben liegen zwei Punkte hinter den Elversbergern auf dem 17. Platz. SVE-Trainer Dietmar Hirsch ist optimistisch. „Ich würde mal sagen, dass wir zum richtigen Zeitpunkt gemerkt haben, wie gut wir eigentlich Fußball spielen können. Zudem hat uns das frühe Gegentor nicht aus der Bahn geworfen. Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Stuttgart“, sagte Hirsch, der Stürmer Felix Luz (fehlte wegen Gelb-Sperre) und Mittelfeldspieler Dominik Rohracker (disziplinarische Maßnahme) wieder in den Kader nimmt.

Mit einem Sieg würde Elversberg die Abstiegsplätze mindestens fünf Punkte hinter sich lassen – und könnte dem 1. FC Saarbrücken Schützenhilfe leisten. Wenn der FCS sein Heimspiel am Samstag, 14 Uhr, gegen den MSV Duisburg gewinnt, könnte für den Tabellenletzten das rettende Ufer wieder in greifbare Nähe rücken. „Helfen? Wir wollen gegen den VfB Stuttgart II gewinnen. Wir helfen keinem, egal ob der fünf oder 500 Kilometer entfernt von uns ist. Uns hilft auch keiner“, sagte Hirsch. Bereits am Samstagvormittag reist die SV Elversberg ins Schwabenland und schaut sich am Nachmittag noch das Bundesliga-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund an. Am Sonntag heißt es für die SVE dann erneut Abstiegskampf pur – und gewinnen um jeden Preis. leh


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein