Saarland: Quierschied; L 262 aus Maybach in Richtung Bildstock, Höhe der AS Friedrichsthal-Bildstock, Maybacher Weg, Gefahr durch defekten LKW (Schwertransport), rechte Fahrbahn blockiert, Verkehrsbehinderungen, Verkehrsführung geändert (04:55)

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer in Angst: Sparpaket oft Thema bei Telefonseelsorge Saar

10 000 Anrufe mehr als im Jahr 2008

Über zu wenig Anrufe kann sich die Beratungsstelle nicht beklagen. „Abends und am Wochenende ist es eher schwer, uns zu erreichen“, sagt Bier. Wer die Berater erreichen möchte, solle es deshalb am besten zu unterschiedlichen Tageszeiten probieren. Immerhin seien die Test- und Scherzanrufe im Vergleich zu 2006 um die Hälfte zurück gegangen, deshalb sei die Leitung wieder freier für Gespräche mit ernsthaften Anliegen.

Der häufigste Anlass für ein Gespräch seien psychische Erkrankungen gewesen (32,76 Prozent). „Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich die Zahl der psychisch Erkrankten verdoppelt“, sagt Bier. Darauf folgen Einsamkeit mit 18,62 Prozent und Probleme mit dem Partner (17,76 Prozent) als Anlass für eine Beratung.

Die Seelsorge sieht sich selbst als Kriseninterventionsstelle. „Es gibt aber auch Menschen, die wir über einen längeren Zeitraum begleiten“, sagt Mohren-Dörrenbächer.

Die Telefonseelsorge Saar gibt es schon seit 35 Jahren. Rund um die Uhr sind die Mitarbeiter dort unter den gebührenfreien Rufnummern (0 80 0) 1 11 01 11 und (0 80 0) 1 11 02 22 zu erreichen. Rund 80 ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich bei der Beratungsstelle, auch am Wochenende und an Feiertagen. Zusätzlich zur telefonischen Beratung bietet die Seelsorge auch eine persönliche Beratung an. son

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein