22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer machen Vorschläge: Wie Bus und Bahn besser werden

Günstige Preise und bessere Verbindungen wünschen sich viele Saarländer von Bus und Bahn. Foto: Becker & Bredel</p>

Günstige Preise und bessere Verbindungen wünschen sich viele Saarländer von Bus und Bahn. Foto: Becker & Bredel


Generell wird eine noch engere Vertaktung und der Einsatz von mehr Fahrzeugen gefordert. Besonders im Berufsverkehr zeige sich, dass viele Busse und Bahnen völlig überfüllt seien. Deshalb solle die Bahn morgens auf der Hauptachse zwischen Trier-Saarbrücken und Kaiserslautern entweder mehr oder längere Züge fahren lassen. Auch die Fahrtdauer ist für viele ein Thema. So werden deutlich mehr Schnellbahn- und Schnellbusverbindungen als attraktive Alternative zum Auto angeregt, die nicht an allen Stationen halten. Diese sollten nicht nur nach Saarbrücken fahren, sondern auch andere Städte untereinander schneller verbinden. Ein Negativ-Beispiel heute für lange Fahrzeit sei die Strecke Wadern- Saarbrücken, für die man rund 90 Minuten einkalkulieren müsse.

Viele halten die Wiederbelebung stillgelegter Bahnstrecken unter Einbeziehung auch der Saarbahn für ein geeignetes Mittel, mehr städtische und ländliche Gebiete besser zu verbinden. Notwendig sei zudem die Verlängerung des Regionalexpress-Zuges von Saarbrücken über Koblenz hinaus nach Köln. Die Erreichbarkeit der Rhein-Metropolen sei vom Saarland aus unbefriedigend und mit längeren Wartezeiten in Koblenz verbunden.

Verbesserungen werden zudem in der Erreichbarkeit des Flughafens Saarbrücken angemahnt. Hier müssten die Busfahrpläne jeweils zum Flugplanwechsel angepasst werden. Es nutze nichts, wenn man mit dem Bus den Flughafen erreicht, aber der Abflug- Schalter gerade schließt oder man mit dem Bus schon zwei Stunden vorher am Airport eintrifft.

Neue Gewerbe- und Wohngebiete müssen mit dem Bus gut erreichbar sein. Derzeit fehle auch eine attraktive Erreichbarkeit des Bostalsees, dessen Umfeld sich mit Center Park und einem neuen, großen Hotel in jüngster Zeit stark verändert habe. Da viele Menschen nur mit Bus und Bahn am sozialen und kulturellen Leben teilnehmen können, wird generell gefordert, Stationen nach und nach barrierefrei auszubauen. In den kommenden Wochen werden landesweit weitere Befragungen folgen. Wer Ideen zum neuen Verkehrsentwicklungsplan hat, kann diese aber auch im Internet einbringen unter der Adresse www.vep.saarland.de.

Lust wecken auf Bus und Bahn

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein