A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland erwartet Polit-Prominenz zum politischen Aschermittwoch

Diesmal sind es die Kleineren, die die großen Geschütze auffahren. Einen Schlagabtausch innerhalb der großen Koalition im Saarland wird es am morgigen politischen Aschermittwoch wohl nicht geben. Zumal CDU und SPD seit vergangenem Jahr auch bundesweit eine Koalition bilden. Fraglich also, ob sich die beiden Parteien überhaupt kritisch übereinander äußern werden.

Weniger harmonisch ist vermutlich die Haltung der Opposition. Bei Linken und Grünen werden neben den saarländischen Aushängeschildern auch bundespolitische Schwergewichte sprechen – und den Themen rund um den Aschermittwoch so auch eine bundesweite Note verpassen. Wie gewohnt wird fast überall zum Ausklang der Faschingszeit Hering serviert. Die dritte Oppositionspartei im Saarland, die Piratenpartei, wird hingegen keinen politischen Aschermittwoch veranstalten. „Man ist bei uns mehrheitlich der Meinung, dass die von den etablierten Parteien vorgelebte Phrasendrescherei in biergeschwängerter Atmosphäre nicht die von uns bevorzugte Art einer produktiven politischen Veranstaltung ist“, erklärt dazu Piraten-Pressesprecher Gerd Rainer Weber.

Als eine dieser „etablierten Parteien“ bekommt die CDU morgen Unterstützung von Peter Altmaier. Der Chef des Bundeskanzleramtes und stellvertretende CDU-Landesvorsitzende wird wie im vergangenen Jahr im Gemeindesaalbau Schwalbach sprechen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Für Altmaier ist es ein Heimspiel. Sein Geburtsort Ensdorf liegt nur einen Steinwurf entfernt. Er unterstützt die Hauptrednerin, die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Ebenfalls ein wohl bekanntes Gesicht aus dem vergangenen Jahr wird man der SPD sehen – allerdings in neuem Amt. Der Bundesjustizminister und SPD-Landeschef Heiko Maas spricht ab 18 Uhr in der Niedtalhalle in Rehlingen-Siersburg. Auch die stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger wird morgen ans Rednerpult treten. Und passend zur Europawahl am 25. Mai hat der Europaabgeordnete, Jo Leinen, seinen Auftritt.
Während sich die Regierungsparteien also auf ihre „Einheimischen“ verlassen, wartet die Opposition mit einem Fraktionschef im Bundestag und einer ehemaligen Bundesvorsitzenden auf.

Für die Linke, die ihren Aschermittwoch ab 18 Uhr in der Walderfingia-Halle in Wallerfangen begeht, wird der Fraktionschef im Bundestag, Gregor Gysi, auftreten. Im vergangenen Jahr verpasste er wegen einer Schulteroperation den Auftritt im Saarland. Ihm zur Seite steht seine Stellvertreterin Sahra Wagenknecht. Auch deren Lebensgefährte, der Fraktionsvorsitzende im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine, ergreift das Wort. Gysi und Lafontaine werden damit seit längerer Zeit wieder gemeinsam auftreten. Sie hatten sich vor einiger Zeit zerstritten. Eine Randnotiz: Den Antrag auf einen Zuschuss von 10?000 Euro zur Finanzierung des politischen Aschermittwochs im Saarland lehnte der geschäftsführende Parteivorstand der Linken im Januar ab. Dafür flossen 7000 Euro nach Passau zur zentralen Veranstaltung. Gysi wird dort ab 10 Uhr sprechen, bevor er ins Saarland kommt.

Bei den Grünen ist Renate Künast zwar seit 2013 nicht mehr Bundesvorsitzende, Polit-Prominenz bleibt sie dennoch. Deshalb wird ihr morgiger Auftritt in der Stadthalle Dillingen mit Spannung erwartet. Thematisiert wird wohl unter anderem der umstrittene Genmais. Außerdem sprechen ab 18 Uhr die beiden Landesvorsitzenden Claudia Willger und Hubert Ulrich.

Zwar ist die FDP seit 2012 nicht mehr im saarländischen Landtag vertreten, an der Tradition des politischen Aschermittwoch halten die Liberalen aber dennoch fest. Er findet um 18 Uhr in der Römerhalle Pachten statt. Es sprechen der Kreisvorsitzende Sebastian Greiber und der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein