Saarland: Quierschied; L 262 aus Maybach in Richtung Bildstock, Höhe der AS Friedrichsthal-Bildstock, Maybacher Weg, Gefahr durch defekten LKW (Schwertransport), rechte Fahrbahn blockiert, Verkehrsbehinderungen, Verkehrsführung geändert (04:55)

Priorität: Dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland setzt auf Erdgas-Autos

Dass lässt sich am besten mit Erdgas bewältigen, ist Timm Kehler überzeugt. Der Ausstoß von CO2 sei beispielsweise um 25 Prozent geringer. Kehler ist der Geschäftsführer von Erdgas Mobil, einer Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Absatz von Erdgas-Autos voranzubringen. Träger dieser Initiative ist die Energie-Wirtschaft, die mit der bisherigen Entwicklung bei der Neuzulassung von Erdgas-Autos unzufrieden ist.

Außerdem hatten die Stadtwerke Saarbrücken bei der Einführung von Erdgas-Bussen die Nase vorn. Im April 1995 wurden die ersten mit Erdgas betriebenen Busse auf die Reise geschickt. Heute werden von den 85 Solobussen der Stadtwerke 48 mit Erdgas betrieben, bei den 43 Gelenkbussen sind es 39.

Neu ist auch, dass immer mehr Biogas dem Erdgas beigemischt wird. Dieses stammt aus Gärprozessen bei Pflanzen oder Tier-Gülle. „Dadurch kann man die Autos mit nachwachsenden Rohstoffen betreiben“, sagt Timm Kehler. Außerdem lohne es sich finanziell. Erdgas-Autos sind zwar teurer und die Gasflaschen bringen es mit sich, dass die Autos 150 Kilogramm schwerer werden. Doch Erdgas-Energie kostet dank steuerlicher Subventionen nur ein gutes Drittel von Super-Benzin. Das soll auch bis 2018 so bleiben. Serienhersteller von Erdgas-Autos sind VW, Opel, Ford und Fiat.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein