A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarlouiser Theater am Ring erhält eine neue Hülle

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Mit Pfahlgründung

Die Fassade erhält eine Pfahlgründung. Sie setzt auf gewachsenem Boden auf und gibt der Konstruktion Halt. In der Baugrube sind diese Beton-Pfähle derzeit zu sehen.

Über der Fassade wird ein Vordach aus Stahl angebracht, das das ganze Gebäude umspannen soll und in einem sieben bis acht Meter langem Flugdach über der alten Mauer zur Polizei hin auslaufen wird.

Dach ohne Stützen

„Das Dach wird, anders als geplant, so konstruiert, dass es ohne Stützen hält. Das soll den Eindruck vermitteln, als ob es fliegt“, sagt Diplom-Ingenieur Paul Goebels.

Wo die Fassade ein paar Meter zur historischen Mauer am Polizeigelände ausspart, wird der Eingang zur Stadtbibliothek gebaut. Sie liegt im Souterrain; ihr vorgelagert wird eine Kombination aus Treppe und Rampe (besonders für Rollstuhlfahrer) ähnlich wie beim Ravelin V. Ein Effekt dieser Konstruktion soll sein, dass die Bibliothek möglichst weit freigestellt wird.

Lisenen an der Wand

Dem Turmgebäude werden weiter Lisenen vorgehängt: „Diese 80 Zentimeter hervortretenden Säulen sollen senkrecht an einem Stahlträger vor dem Theater hängen und am Bau selbst befestigt sein“, sagt Hoffmann. Die verschiedenen Formen und die Tiefe sollen „Plastizität“ herstellen, wie es Valentiny beschreibt. Das Highlight des umgebauten Gebäudes wird der Schriftzug auf dem Turm werden. Alle Teile des neuen Gebäudes einschließlich des Schriftzuges erhalten denselben Strukturputz, so dass sie als ein Ganzes erscheinen, erklärte Goebels auf Anfrage.

Zuvor war der gesamte Turm entkernt worden. Die marode Fassade ist heruntergeschlagen worden. Für Umbau und Sanierung nach viel diskutierten und oft geänderten Plänen von Valentiny hat der Stadtrat insgesamt sieben Millionen Euro bewilligt und ausdrücklich festgelegt, dass die Stadtverwaltung diesen Betrag nicht überschreiten darf.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein