A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Rohrbach und Sankt Ingbert-Mitte Unfall, Standstreifen blockiert (14:50)

A6

Priorität: Normal

25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schraubenfabrik Beckingen: US-Eigner Whitesell wehrt sich

Erst am Mittwoch (11.06.2014) hatten die Beschäftigten der Firma Whitesell Beckingen  vor dem Landtag des Saarlandes in Saarbrücken für den Erhalt  ihrer Arbeitsplätze demonstriert.

Erst am Mittwoch (11.06.2014) hatten die Beschäftigten der Firma Whitesell Beckingen vor dem Landtag des Saarlandes in Saarbrücken für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstriert.

Heiko Reese, Geschäftsführer der IG Metall Düsseldorf-Neuss, reagiert empört: „Das ist gelogen.“ Er wisse von nur drei abgeschlossenen Verträgen. Ein größerer Kunde sei zwar dabei, habe sich aber einen Ausstieg aus dem Vertrag offengehalten. IG Metall und Betriebsrat werfen Whitesell vor, Großkunden wie Ford und VW durch massive Preiserhöhungen vergrault zu haben. Die Auslastung der Werke sei drastisch zurückgegangen und liege zum Teil bei unter 50 Prozent, in Beckingen noch bei 65 Prozent, sagt Guido Lesch, 2. Bevollmächtigter der IG Metall in Völklingen.

Die Gewerkschafter kündigen ein schärferes Vorgehen an. Die IG Metall will prüfen lassen, inwiefern der US-Unternehmer strafrechtlich zu belangen ist. Reese befürchtet, dass Whitesell die deutsche Schrauben-Gruppe mit ihren 1350 Arbeitsplätzen bewusst gegen die Wand fährt.

Whitesell räumt „Unstimmigkeiten mit vielen Kunden“ ein, nachdem „neue, nachhaltige Preise festgesetzt wurden“. Das Unternehmen kündigt daher eine „schwierige und bedauernswerte Restrukturierung“ an, „um viele Arbeitsplätze zu sichern“. Welche Standorte und wie viele Arbeitsplätze betroffen sind, lässt die Pressemitteilung offen. Für Nachfragen ist Whitesell gestern nicht zu erreichen. Der Beckinger Betriebsratschef Gerfried Lauer hatte gehofft, in dieser Woche bei einem Treffen mit Deutschland-Geschäftsführer Bob Wiese endlich zu erfahren, wie es mit dem saarländischen Werk weitergehen soll. Doch er wurde enttäuscht, Wiese sagte das Gespräch kurzfristig ab. mzt

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein