24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Schwerelosigkite“: Kult-Klamotten aus dem Saarland

Aus solchen Lenkdrachen - auf Englisch

Aus solchen Lenkdrachen - auf Englisch "Kites" - fertigt das Label "Schwerelosigkite" trendige Anziehsachen.

Saarbrücken/Hamburg. „Es war schön, als ich in der Münchener U-Bahn ‚unseren‘ Pullover entdeckt habe. Genau für solche Momente arbeiten wir bei Schwerelosigkite“, sagt Peter Arnold. Schwerelosigkite – das ist das Modelabel, das Arnold gemeinsam mit seinem Freund Andreas Bedersdorfer 2005 in Saarbrücken aus der Taufe gehoben hat. Doch warum gründen die beiden Hobby-Kitesurfer eine Modemarke rund um das Thema Wassersport ausgerechnet in Saarbrücken? „Hier fanden wir Räume für ein Lager“, sagt der 37- Jährige Arnold, der das Büro der Marke in Hamburg führt. Sein Freund und Mitinhaber Bedersdorfer kümmert sich um den Versand der Kleidung unterdessen von Saarbrücken aus. Mit dem Begriff Schwerelosigkite verbindet Arnold das Zusammenspiel der Elemente beim Kiten, also das Surfen mit Hilfe eines riesigen Lenkdrachens.

„Am Anfang stand nur der Slogan. Wir fingen an, Aufkleber und T-Shirts mit dem Namen Schwerelosigkite zu bedrucken“, sagt Arnold. „Durch die enorme Resonanz, nicht nur in der Kite-Gemeinde, entstand dann die Geschäftsidee eines professionellen Modelabels.“ Bei Markteintritt 2007 werden sie auf der weltgrößten Sportartikelmesse Ispo in München mit dem Nachwuchspreis für Innovation und Stil ausgezeichnet. Aus dem Hobby wird schnell ein zeitintensives Geschäft. Mittlerweile produzieren Arnold und Bedersdorfer in der Türkei und Tschechien, wo sich die beiden nach eigenen Angaben vor Ort selbst von den guten Arbeitsbedingungen regelmäßig überzeugen. Seither entstehen jährlich zwei Kollektionen, rund um Pullover, TShirts und andere sogenannte Street Wear. 2011 wuchs allein der Onlineshop um 80 Prozent. Das Besondere an ihrer Mode: „Jedes unserer T-Shirts ist ein Unikat“, sagt Arnold.

„Die T-Shirts haben je einen anderen Flicken auf dem Rücken, unser Markenzeichen.“ Der Stoff der Flicken stammt von ausrangierten Kites, aus deren Material das Label auch Gürtel und andere Accessoires hergestellt. Beziehen können Interessierte die Produkte im Internetshop sowie in mehr als 30 Trendsportläden in Deutschland. „2012 wollen wir unser Sortiment verbreitern und die Markenpopularität mit Hilfe von Handelsvertretern weiter steigern“, erklärt Arnold. Der Händlerzuwachs betrug 2011 bereits 60 Prozent. Langfristig wollen beide in Norddeutschland einen eigenen Laden für Schwerelosigkite eröffnen – aber in eigener Verantwortung. „Es gab schon Angebote, aber wir wollen die Zügel nicht aus der Hand geben“, erläutert Arnold. Das Projekt mit seinem kleinen Team, bestehend aus einer freien Designerin, ITFreelancern und einer Versandhilfe, sei vorerst genau richtig. Trotz der Entfernung Saarbrücken – Hamburg laufen sowohl das Geschäft als auch die Freundschaft gut. „Wir fahren jedes Jahr gemeinsam in Urlaub, damit das auch so bleibt“, sagt Arnold. dkl
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein