A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Sparen: Jugendverbände protestieren gegen Pläne des Bistums Trier

Saarbrücken. Die Sparvorschläge der Trierer Bistumsverwaltung in Höhe von rund 40 Millionen Euro rufen Kritik bei Verbänden hervor. Das Bistum will unter anderem die katholische Erwachsenenbildung nicht mehr weiterführen, wie am Dienstag bekannt geworden ist (wir berichteten).

Jugendtreff soll geschlossen werden
Kürzungen sind aber auch bei der Jugendarbeit geplant. Im gesamten Bistum sollen in diesem Bereich von aktuell 5,8 Millionen Euro ab spätestens 2014 pro Jahr etwa 800.000 Euro weniger ausgegeben werden. Betroffen wäre beispielsweise der Saarbrücker Jugendtreff Café Exodus, der geschlossen werden soll, oder der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), dessen Gelder gekürzt werden sollen.

30 Prozent weniger Geld für Jugendverbände

Der BDKJ, der saarländische sowie der rheinland-pfälzische Landesjugendring und die Jugend des Deutschen Gewerkschaftsbundes Saar protestieren gegen die vorgesehenen Einschnitte. Die Landesjugendringe warnen davor, „etablierte Jugendeinrichtungen dicht“ zu machen und Zuwendungen an die Jugendverbände um fast 30 Prozent zu kürzen. Wichtige Lernorte für das Gemeinwesen stünden auf dem Spiel, erklären die beiden Verbände und fordern vom Bistum, die Pläne zu überdenken.

Der BDKJ sieht die Verbandsstrukturen bedroht. Die Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit könnten demnächst nicht mal mehr auf „ein Mindestmaß an hauptberuflicher Unterstützung“ zurückgreifen. Der Bund hält „es für unverantwortlich, in einer der größten Krisenzeiten der katholischen Kirche in Deutschland im gesamten Bereich der Jugendarbeit zu sparen“. Die DGB-Jugend kritisiert: „Mit diesem Sparkonzept wird die sehr erfolgreiche Jugendarbeit im Bistum mit Füßen getreten.“ pg






Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein