24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Startklar: Saarbrücker Freibäder öffnen im Mai

Einen Vorgeschmack kann man sich ab dem 23. April schon mal in den beiden Kombi- Bädern holen. Dann nämlich dürfen die Besucher des Fechinger Hallenbades zum Trocknen auch nach draußen auf die Liegeterrasse und im Alsbachbad in Altenkessel kann man sich auf Terrassen und Liegewiesen sonnen. Das kündigte die Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken (BBS) jetzt auf SZ-Anfrage an. Falls das Wetter aber Sperenzien macht, beginnt die Freibadsaison auf alle Fälle – spätestens – am 12. Mai. Das heißt: Die Bäder sind dann täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Nur für Dudweiler gibt’s eine Sonderregelung: Wenn nämlich die Sonne auch am 12. Mai noch streikt, dann bleibt einstweilen das Dudo Bad (Hallenbad) offen – und das Freibad zu. Denn das Freibad-Stammpersonal arbeitet dann ja noch im Hallenbad.

Die BBS hat für alle ihre Bäder insgesamt zwölf Stammkräfte. Die sind verantwortlich für den „reibungslosen Ablauf“ des Badebetriebes, für die Hygiene und die Wasserqualität. Dazu kommen Teilzeitkräfte an den Kassen und drei Techniker. Zeitweise helfen sechs Auszubildende. Und für die Phasen, in denen besonders viel Arbeit anfällt, also für den Saisonstart, die Hochsaison und zum Einmotten der Bäder für den Winter engagiert die BBS – je nach Bedarf – bis zu 22 Aushilfskräfte mit befristeten Verträgen. Während der Sommerferien vom 2. Juli bis zum 14. August plant die BBS ein Ferienprogramm „mit Wasserspielen und Wettbewerben“, darunter ein Human-Soccer-Turnier während der Fußball-Europameisterschaft, Pool-Partys und Open-Air-Kino.

Für insgesamt rund 3,7 Millionen Euro sanierte die BBS 2010 und 2011 Heizung und Isolierung, Fensterfronten und Fassaden ihrer Hallenbäder in Altenkessel, Dudweiler und Fechingen. Die BBS wollte Energie sparen und ihre Bäder aufhübschen. Rund 60 000 Euro investierte die BBS im Freibad Dudweiler und im Schwarzenbergbad. Dort reparierte die BBS Frostschäden an Rohren und Fliesen, verbesserte die Wasserfilter samt Mess- und Regeltechnik. Das Geld für all diese Projekte bekam die BBS von Bund und Land aus dem Konjunkturprogramm II / Konjunkturpakt Saar.

2011 zählte die BBS insgesamt 201 387 Besucher in ihren Freibädern – davon 66 707 im Fechinger Bad, 65 046 im Schwarzenbergbad, 36 561 im Freibad Dudweiler und 33 073 im Alsbachbad. 2010 waren es insgesamt noch 214 176 Besucher, also 12 789 (oder sechs Prozent) mehr als 2011. Trotzdem – so meint BBSProkurist Rainer Hück – hat Saarbrücken 2011 „noch gut abgeschnitten“. Laut Hück ergab nämlich eine Befragung der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen, dass 2011 die Besucherzahlen bundesweit im Schnitt sogar um rund 30 Prozent sanken. Die BBS geht davon aus, dass 2012 ein besseres Freibadjahr wird.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein