A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Ausfahrt Rohrbach Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (13:51)

A6

Priorität: Dringend

26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Stromausfall! Produktionsstopp bei Ford - 1400 Mitarbeiter heimgeschickt, LKW-Stau bis auf A8

Stromausfall: Die Saarlouiser Fordwerken lagen am Donnerstagabend komplett im Dunkeln. Foto: Rolf Ruppenthal

Stromausfall: Die Saarlouiser Fordwerken lagen am Donnerstagabend komplett im Dunkeln. Foto: Rolf Ruppenthal

Ein Brand in einer Trafostation hat von Donnerstagabend bis Freitagmittag für einen Produktionsausfall bei den Ford-Werken in Saarlouis gesorgt. Durch den Defekt im Hauptschaltraum kam es zu einem Stromausfall , vrosorglich wurde die komplette Stromzufuhr gekappt. Betroffen war auch der angrenzende Industriepark, bestätigte Pressesprecherin Beate Falk von der Ford Werke GmbH in Köln gestern.
 

Nachtschicht fiel aus

Rund 1400 Mitarbeiter waren betroffen: Die Spätschicht musste nach Hause geschickt werden, auch die Nachtschicht fiel aus. Erst gegen Mitternacht floss der Strom wieder. „Das größere Problem war aber, dass die Fertigung stehen geblieben ist“, erklärte Falk. Roboter standen verrenkt mitten im Arbeitsschritt, halblackierte Autos steckten in der Lackiererei fest, schilderte Falk. Da die Produktion über Computer gesteuert wird, dauerte es bis Freitagmittag, bis alle Systeme und Roboter neu hochgefahren, eingestellt und vor allem aufeinander abgestimmt war. So konnte auch die Frühschicht nicht anfangen. Erst gegen Mittag konten Rohbau und Endmontage ihre Arbeit wieder aufnehmen, sagte Falk. Bis 15 Uhr dauerte es, bis auch die Lackiererei wieder weitermachen konnte.
 

Verkehrschaos durch LKW

Der Schaden, der durch den Produktionausfall entstand, kann nicht genau beziffert werden, erklärte Falk. „Wir haben etwa 1000 Einheiten verloren. Aber das holen wir wieder rein bis Jahresende“, meinte die Unternehmenssprecherin.

Kurios: Der Produktionsausfall bei Ford hatte Auswirkungen bis auf die Autobahn. Nach Angaben der Polizei kam es bis in die frühen Morgenstunden vor den Ford-Werken an A 8 zu einem Verkehrsstau. Denn die anliefernden Lastwagen konnten wegen des Stromausfalls zunächst nicht auf das Werksgelände fahren, weil auch die Eingangstore elektronisch gesteuert werden. Es kam zu einem Verkehrschaos, weil die LKW auf der Straße parkten, teilte die Polizei gestern mit.
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein