A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis zwischen Kreuz Saarbrücken und Heusweiler Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (12:28)

A8

Priorität: Dringend

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tischtennis-Bundesliga: FCS will ganz nach oben

Saarbrücken. Tischtennis-Bundesligist 1. FC Saarbrücken hat Blut geleckt. Nachdem die erst 2009 aufgestiegenen Saarländer in der vergangenen Saison den schon fast sicheren dritten Platz in der Meisterschaft und die damit verbundene Champions League-Teilnahme knapp verpassten, wurde für die kommende Saison aufgerüstet. „Jetzt können wir unsere Ziele nach oben korrigieren. Der Playoff-Platz ist möglich“, gab Trainer Matthias Landfried, der trotz eines Angebotes aus Grenzau seinen Vertrag in Saarbrücken um ein Jahr verlängert hat, bei der Mannschaftsvorstellung am Deutsch-Französischen Garten am Donnerstag die klare Marschroute aus.

Damit die Vision des Trainers wahr werden kann, wurden mit dem Portugiesen João Monteiro (26), der vom italienischen Meister Castel Goffredo zunächst für ein Jahr an die Saar gewechselt ist, und Bastian Steger (vom TTC Frickenhausen) zwei neue Hochkaräter verpflichtet. Bojan Tokic, der in sein zweites Jahr beim FCS geht, komplettiert das Team. „In Saarbrücken haben wir eine gute Mannschaft, die um die Playoffs mitspielen kann. Und ich bin fest überzeugt, dass wir das schaffen“, freut sich Steger, der sich drei Jahre an den 1. FCS gebunden hat, auf die am 27. August beginnende Saison. Der 29-Jährige will dabei den Rückenwind aus der gerade mit der deutschen Nationalmannschaft errungenen Vize-Weltmeisterschaft mitnehmen.

„Wenn man keine drei Weltklassespieler in der Mannschaft hat, dann hat man in der Bundesliga nichts zu suchen“, betont der sportliche Leiter Erwin Berg die hohe Qualität in der deutschen Eliteklasse und fügt nicht ohne Stolz an: „Und wir haben jetzt eine Weltklassemannschaft.“
Neben den beiden genannten Zugängen wurden mit dem 18-Jährigen Serben Bojan Crepulja und dem Belgier Cederic Nuytinck (17) zwei Perspektivspieler verpflichtet, die über die zweite Mannschaft an die Spitze herangeführt werden sollen.



© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein