A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Kreuz Saarbrücken Überleitung zur A1 Richtung Trier Gefahr durch ein totes Tier auf der Fahrbahn (05:46)

A8

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Trotz Krise: Saarbrücker Cosmos Direkt erwartet zweistellige Zuwachsraten

Saarbrücken. Der Versicherer Cosmos Direkt mit Sitz in Saarbrücken hat mit seinem neuen Geldanlageprodukt „Tagesgeld plus“ in kurzer Zeit einen großen Erfolg verbucht. Das Produkt, das erst seit März auf dem Markt ist, hat laut Vorstandschef Peter Stockhorst bereits die Grenze von drei Prozent der Kapitalanlagen überschritten. „Das Volumen beträgt bereits mehr als 150 Millionen Euro und muss nun mit einem eigenen Sicherungsvermögen unterlegt werden“, sagte Stockhorst gestern bei der Bilanzpressekonferenz.

Rekord bei Neuanträgen für Kfz-Haftpflicht

Die flexible Geldanlage über das Tagesgeld plus soll laut Stockhorst als Einstieg in mögliche Versicherungen dienen, sagt Stockhorst. „Letztlich ist nur noch ein Click nötig, um das Geld vom Tagesgeld beispielsweise in eine Basisrente umzuschichten.“
Die Versicherungssparten bei Cosmos Direkt haben sich im vergangenen Jahr trotz des schwierigen Marktumfeldes positiv entwickelt. Die Beitragseinnahmen sind um 4,1 Prozent gestiegen. Dabei konnte Cosmos Direkt bei den Lebensversicherungen um 0,6 Prozent zulegen, im Bereich Schaden, Unfall und Haftpflicht ist das Volumen sogar um 5,6 Prozent gestiegen. Positiv hat sich laut Stockhorst auch das Neugeschäft bei Kfz-Versicherungen entwickelt. Die mehr als 100.000 Neuanträge seien ein Rekord in der Unternehmensgeschichte. Dadurch habe sich der Bestand an Verträgen netto um 28.000 Prozent erhöht. Zwar verdienen die meisten Versicherungen mit Kfz-Verträgen kein Geld – auch bei Cosmos Direkt ist dieser Bereich defizitär – allerdings gilt er als Einstieg für weitere Versicherungen.

Im Focus bleiben bei Cosmos Direkt die Lebensversicherungen. Hier konnte der Direktversicherer seinen Bestand um 0,6 Prozent auf 1,18 Milliarden Euro steigern. „Es ist uns gelungen, die Lebensversicherungen gegen einen sinkenden Markt auszubauen“, bilanziert Stockhorst.

Massives Wachstum erwartet

Für 2010 erwartet Stockhorst massives Wachstum. Ob bei den Beiträgen oder beim Überschuss – sein Ziel ist jeweils zweistelliges Wachstum. „Angesichts steigender Online-Aktivität und attraktiver Produkte haben wir, denke ich, gutes Potenzial“, sagt er. Dafür werde auch die Beratungskapazität ausgebaut – in diesem Bereich hat Cosmos 50 neue Mitarbeiter eingstellt und das Online-Angebot ausgebaut.

Hintergrund

Der Versicherer hat 2009 über die Cosmos Lebensversicherungs-AG Bruttobeiträge in Höhe von 1,29 Milliarden Euro eingenommen, bei der Cosmos Versicherungs AG betrugen die Beiträge 132,6 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss betrug 20,1 Millionen Euro (nach 30,7 Millionen Euro 2008).

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein