A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Umgehungsstraße rückt näher

Nachrichten aus der Region Homburg.

Nachrichten aus der Region Homburg.

Die Neubaustrecke weise, so Barke weiter, eine Länge von etwa 3,9 Kilometern auf. Sie soll an der neuen Anschlussstelle beginnen und in der Stadtmitte von Homburg an der bestehenden L 119 enden. Diese werde auf einem Teilstück zur Bundesstraße aufgestuft.

Jürgen Barke: „Die Neubaustrecke der B 423 wird nach Fertigstellung durchschnittlich von etwa 17 400 Automobilen benutzt. Dies entlastet die Ortsdurchfahrten im Mittel um 7000 Fahrzeuge pro Tag.“ Dies bringe eine deutliche Beruhigung des Verkehrs und damit mehr Lebensqualität für die Anwohner. In enger Abstimmung mit der Stadt Homburg würden jetzt die weiteren Schritte vorbereitet.

Seitens der Stadt, dort hält man einen Baubeginn im Jahr 2016 für möglich, bewertete der zuständige hauptamtliche Beigeordnete Rüdiger Schneidewind den Fortschritt so: „Wir sind sehr froh. Auf diesen Moment hat die Verwaltung lange hingearbeitet.“ Zwar sei die Schwarzenbach-Umgehung kein Projekt der Stadt selbst, man habe aber seitens der gesamten Verwaltungsspitze immer wieder mit den Verantwortlichen bei Land und Bund zusammengesessen, „um das auf den Weg zu bringen“.

Schneidewind bedankte sich parteiübergreifend bei allen Parteien, die dieses Projekt in der Vergangenheit unterstützt haben. Und das nicht nur wegen der damit verbundenen Verkehrsentlastung für Schwarzenbach, Schwarzenacker und Einöd, sondern auch wegen der Bedeutung des Großprojektes für die Stadtentwicklung, Stichwort DSD-Gelände. Dessen Konversion von der Industriebrache hin zum attraktiven Ansiedlungsgelände sei untrennbar mit dem Bau der neuen B 423 verbunden.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Funk, Mitglied des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestags, nannte das Signal zur B 423- Umgehung eine „gute Nachrichten für Homburg aus Berlin. Nach eineinhalb Jahren Wartezeit hat das Bundesverkehrsministerium die Investitionskosten für die Ortsumgehung Schwarzenacker und Schwarzenbach in Höhe von 27 Millionen akzeptiert“. Nun liege der Ball wieder bei der Landesregierung in Saarbrücken, „das saarländische Wirtschaftsministerium muss jetzt umgehend mit dem Planfeststellungsverfahren beginnen“.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein