L233 zwischen Biesingen und Ballweiler in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (08:12)

Priorität: Dringend

28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Unfall: BMW über Wall katapultiert - Insassen verschwunden

Unfall bei Neunkirchen-Wellesweiler am 29. März 2014.

Unfall bei Neunkirchen-Wellesweiler am 29. März 2014.

Ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der A 8 in Fahrtrichtung Saarlouis erforderte am Freitagabend den Großeinsatz der Rettungskräfte. Eine BMW-Mittelklasselimousine war nahe der Autobahnauffahrt Wellesweiler verunglückt, von den Fahrzeuginsassen fehlte aber jede Spur.

Ein in Richtung Saarlouis fahrender schwarzer 3er BMW war aus unklarer Ursache von der Autobahn abgekommen und schleuderte kurz hinter der Auffahrt Wellesweiler gegen einen etwa drei bis vier Meter hohen Lärmschutzwall aus Erde. Der Wall war für den BMW wie eine Sprungschanze, das Fahrzeug wurde über den Wall katapultiert und landete dahinter auf dem Dach. Sichtbare Spuren auf der Autobahn und am Erdwall, die auf den Unfall hindeuteten, gab es fast keine.

Glücklicherweise wurde eine Autofahrerin Zeugin des Unfalls und informierte die Hilfskräfte. „Ohne die Augenzeugin und deren umgehenden Notruf wäre der Unfall vermutlich gar nicht oder im schlimmsten Fall erst nach Tagen oder gar Wochen bemerkt worden“, stellt Feuerwehrsprecher Christopher Benkert fest. Neben der Polizei machten sich auch der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und der Löschbezirk Wellesweiler der freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen auf den Weg zur Autobahn.

Die angerückten Einsatzkräfte fanden hinter dem Lärmschutzwall lediglich ein leeres Autowrack vor. Von dem oder den Insassen des BMW fehlte zunächst jede Spur. Kurze Zeit später meldet sich jedoch ein Mann bei der Polizei: Er wurde in der Nähe von einer verletzten Frau angehalten und gebeten, sie nach Hause zu fahren. Die Beamten trafen die 22- Jährige an.

Ein Polizeisprecher: „Sie gibt zu, im Wagen gesessen zu haben, gefahren sei jedoch jemand anders.“ Die Beamten ermitteln noch. Die Feuerwehrleute aus dem Löschbezirk Wellesweiler sicherten die Einsatzstelle gegen den weiterhin auf der Autobahn fließenden Verkehr ab und bauten eine Beleuchtung mit Lichtmasten auf. Um den steilen Erdwall sicher besteigen zu können, mussten die Brandschützer zwei Leitern anlegen.

In Amtshilfe unterstützte die Neunkircher Feuerwehr mit Personal und einer Wärmebildkamera die Polizei bei der Suche nach den Fahrzeuginsassen in dem Waldstück, das hinter dem Lärmschutzwall liegt. Erst nach der Bergung des BMW durch ein Abschleppfahrzeug mit Kran war der Einsatz für die Hilfskräfte gegen 0.30 Uhr beendet. bea/b&b
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein