8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Verdi macht Druck: Gewerkschaft geht im Saarland auf „Speditour“

Kirkel. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat am vergangenen Wochenende in Kirkel ihre Aktion „Speditour“ angestoßen, mit der sie den Druck auf die Arbeitgeber der Logistik- und Speditionsbranche erhöhen will, neue Mantel- und Entgelttarifverträge abzuschließen. Ziel ist die Information und Aktivierung von Gewerkschaftsmitgliedern in den saarländischen Speditions- und Logistikunternehmen.

Tarifliche Lohnerhöhung seit drei Jahren ausgeblieben

Weil es zurzeit für diese Branche keinen Manteltarifvertrag gibt, ist seit drei Jahren auch die tarifliche Lohnerhöhung ausgeblieben, sagt Birgit Sperner, zuständige Fachbereichsleiterin für Postdienste, Speditionen und Logistik bei Verdi in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Dass die Arbeitgeber laut Sperner erst nach Abschluss des seit Jahren offenen Manteltarifvertrags über höhere Entgelte verhandeln wollen, bezeichnet sie als „Erpressung“.

Unterstützung erhält Sperner von Alfred Staudt, Landesbezirksleiter von Verdi, der zusammen mit ihr und anderen Gewerkschaftsvertretern die „Speditour“ offiziell am Wochenende gestartet hat: „Wir fordern mit dem heutigen Tag den Landesverband Verkehrsgewerbe dazu auf, zum Ordnungsfaktor Tarifvertrag zurückzukehren, und zwar im Bereich Mantel und Entgelt.“

Staudt schließt  auch Streiks nicht aus

Verdi will die rund 6000 Beschäftigten der betroffenen Unternehmen im Rahmen der Aktion über den Stand der Verhandlungen informieren. Staudt: „Wir werden vor die Speditionen ziehen, um dort die Belegschaften auf die gegenwärtige Situation aufmerksam zu machen.“ Staudt schloss auch Streiks nicht aus, sollten die Arbeitgeber nicht bald auf die Gewerkschaften zugehen. „Einen flächendeckenden Arbeitskampf sehe ich dabei im Moment noch nicht“, schränkte er ein. Die „Speditour“ endet am 3. Juli mit einer zentralen Protestkundgebung vor den Geschäftsräumen des Landesverbandes Speditionsgewerbe in Saarbrücken. thw

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein