A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Saarbrücken-Klarenthal und Völklingen-Ost Gefahrenstelle auf dem linken Fahrstreifen, Schlagloch Gullydeckel gelöst (20:18)

A620

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vergewaltigung und Körperverletzung: Gericht spricht Saarländer (34) frei

20 Jahre Alkohol und Gewalt

Der Angeklagte soll im Frühsommer 2008 seine damalige Lebensgefährtin geschlagen, vergewaltigt und ihrer Freiheit beraubt haben. Er wurde im Mai 2009 vorläufig festgenommen und befand sich seither in Untersuchungshaft. Seit vergangenen Freitag ist er im Krankenhaus. Er soll an einer Lähmung des Unterkörpers leiden und wurde im Rollstuhl ins Gericht gebracht.

Staatsanwalt und Gericht glaubten zwar der Frau, aber es blieben Zweifel. So machte die Frau die Anzeige bei der Polizei auf Drängen ihres Vaters. Die Beamten konnten bei ihr auch keine Blutergüsse feststellen. Und von der Vergewaltigung sprach sie erst viel später. Und zwar zu dem Zeitpunkt, als der Angeklagte ein Mitglied einer Rockergang belastete; der Vater der früheren Lebensgefährtin des Angeklagten wird eben dieser Rockerszene zugerechnet.

Der Angeklagte kämpfte mit seinen Verteidigern erbittert um seinen Freispruch. Während der Haft hat er sich in mehreren Fällen als Belastungszeuge angeboten. So belastete er auch den Angeklagten im Prozess um den Dreifachmord in Saarlouis.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein