Dillingen (Saar) Sportveranstaltung, bis 21.06.2018 21:00 Uhr Aufgrund des 14. Dillinger Firmenlaufes kommt es im Innenstadtbereich von Dillingen zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Durchgangsverkehr wird gebeten, das überörtliche Straßennetz zu benutzen. Für den innerörtlichen Verkehr sind Umleitungsstrecken ausgeschildert und der Verkehr wird durch Polizeibeamte geregelt. Der Schwerlastverkehr sollte nach Möglichkeit für den Zeitraum der Veranstaltung den Innenstadtbereich von Dillingen meiden. Ab 17:50 Uhr kommt es in Diefflen zu einer Vollsperrung der L 143 in Fahrtrichtung Dillingen. Eine Ableitung des Verkehrs erfolgt hier über die L 346. Ab 17:50 Uhr kommt es in Diefflen zu einer Vollsperrung der L 143 in Fahrtrichtung Dillingen. Eine Ableitung des Verkehrs erfolgt hier über die L 346. (13:40)

Priorität: Normal

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Was der Tag bringt: Das solltet ihr im Blick haben

Gut lachen hatte der FC Bayern München beim letzten Aufeinandertreffen mit dem VfL Wolfsburg im DFB-Pokal.

Gut lachen hatte der FC Bayern München beim letzten Aufeinandertreffen mit dem VfL Wolfsburg im DFB-Pokal.

DFB-Pokal: Bayern trifft auf Wolfsburg

Im DFB-Pokal gibt es heute Abend den ersten Schwung an Achtelfinal-Partien. Unter anderem trifft der FC Bayern München zuhause auf den VfL Wolfsburg (20.45 Uhr/Das Erste, Sky). Im Pokal trafen die beiden Mannschaften bisher fünf Mal aufeinander. Noch nie kam Wolfsburg weiter. Das letzte Duell ging 3:1 für den FCB aus (Saison 2015/16).
Die weiteren Spiele (alle Sky):
• 18.00 Uhr:
Hamburger SV - 1. FC Köln
FC Astoria Walldorf - Arminia Bielefeld

• 20.45 Uhr:
Greuther Fürth - Borussia Mönchengladbach
 

Versicherungsbetrug: Mann soll 60 Unfälle provoziert haben

Vor dem Amtsgericht Kiel beginnt heute der Prozess gegen einen 30-jährigen Mann. Er soll über 60 Unfälle provoziert haben und so Versicherungen um mehr als 100.000 Euro betrogen haben. Laut Anklage soll er günstige Verkehrssituationen und das Fahrverhalten anderer Autofahrer ausgenutzt haben und absichtlich in ihre Wagen gefahren sein. Dann soll er sie bei den Versicherungen als Unfallverursacher angegeben haben.
 

Gedenkgottesdienst zu schwerem Grubenunglück im Saarland

Vor genau 55 Jahren starben 299 Menschen in der Grube Luisenthal (Stadtteil von Völklingen), als es dort zu einer Explosion kam. Das Unglück gilt als das schwerste in der saarländischen Bergbaugeschichte. An den Unfall erinnert eine Statue der heiligen Barbara. In einem ökumenischen Gottesdient in der Pfarrkirche Christ König in Völklingen wird heute den Toten gedacht.
 

Zurück zur Übersicht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein