A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Merzig-Schwemlingen Anschlussstelle gesperrt, Fahrbahnerneuerung, Dauer: 24.04.2018 09:00 Uhr bis 30.05.2018 16:00 Uhr (24.04.2018, 06:36)

A8

Priorität: Dringend

24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wer ließ in Altenkessel Steinkugeln die Straße hinab rollen?

Mehrere schwere Steinkugeln rollen am  Montag (24.3.2014) in Saarbrücken-Altenkessel die abschüssige Alleestraße hinab und beschädigen zwei Pkw und zwei Busse. Hier der geschädigte Busunternehmer Andreas Harz.  Foto: Becker&Bredel

Mehrere schwere Steinkugeln rollen am Montag (24.3.2014) in Saarbrücken-Altenkessel die abschüssige Alleestraße hinab und beschädigen zwei Pkw und zwei Busse. Hier der geschädigte Busunternehmer Andreas Harz. Foto: Becker&Bredel

Zwei Busse wurden bei diesem Alleestraßen-Bowling direkt getroffen. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Schon am Samstag war eine Kugel die Alleestraße herabgerollt, hatte einem Bus die Scheibe durchschlagen, war aber nicht gefunden worden. Vermutlich hatten die Täter sie wieder mitgenommen.

„Wir wussten gar nicht, was den Schaden verursacht hatte. Doch der kreisrunde Abdruck im Blech ist eindeutig. Nachdem nun weitere Kugeln Schäden anrichteten, ist die Sache klar“, sagt Harz. Die Kugeln müssen aus einem Vorgarten stammen, die Polizei bittet den Besitzer dringend, sich zu mel- Das war kein dummer Jungenstreich mehr, sondern eine lebensgefährdende Straftat: Unbekannte haben in der Altenkessler Alleestraße riesige Stein- und Metallkugeln die abschüssige Straße hinabgerollt. den. Er sei für den Schaden nicht verantwortlich und könne einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung der Tat leisten, sagte gestern der Polizeibeamte Alfred Jungmann am Tatort. „Wir müssen wissen, wo diese Kugeln herkommen und setzen auf Hinweise aus der Bevölkerung“, fügt er an. Die Vorgärten in der Nähe habe die Polizei schon unter die Lupe genommen, ebenso die Kleingartenanlage – bislang ohne Erfolg. Dass ein Transporter die Kugeln verloren habe, sei nicht anzunehmen. Sie seien nacheinander die Straße heruntergerollt. „Diese Tat ist vergleichbar mit Steinwürfen von Autobahnbrücken. Die Kugeln sind bis zu 40 Kilo schwer und wurden an der Bordsteinkante in die Luft katapultiert. Sie hätten Fußgänger treffen können, ein Linienbus der Linie 108 musste den rollenden Kugeln sogar ausweichen“, sagt der Polizist.

Zudem liegt hinter dem Busdepot Harz auch noch die Bahnlinie, die Hecke dort hätte die Kugeln nicht aufgehalten. Andreas Harz rechnet mit bis zu 2500 Euro Schaden und glaubt an eine Tat aus Mutwillen und Gedankenlosigkeit. Die Polizei hat zwei Kugeln aus Stahlblech sichergestellt, drei Kugeln aus Stein liegen noch bei Andreas Harz. Man kann sie nur mit Mühe anheben. Daher vermutet die Polizei den Eigentümer auch in der Umgebung.

 Weitere Geschädigte, Zeugen und Eigentümer werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach, Tel. (06 81) 9 71 50 zu melden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein