A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Waldmohr und Homburg Gefahr durch 1 Gegenstand auf dem linken Fahrstreifen (ein Fahrrad) (18.08.2018, 12:25)

A6

Priorität: Dringend

25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Wieder Ärger für die Völklinger Fischzucht

Völklingen. Die Meeresfischzucht in Völklingen kommt nicht zur Ruhe. Jetzt müssen sich die Stadtwerke Völklingen Holding GmbH und die Gewerbeansiedlungsgesellschaft Völklingen mbH, unter deren Dach die geplante Fischzucht angesiedelt ist, mit einer Millionenklage auseinandersetzen.
Hintergrund ist die geplante Erweiterung um zusätzliche Fischzuchtanlagen auf dem Gelände in Fürstenhausen. Bereits vor einem Jahr hatte Joachim Dahm, Geschäftsführer der Stadtwerke sowie der Gewerbeansiedlungsgesellschaft, angekündigt, weitere Anlagen zu bauen, sollten die Stadtwerke „dafür einen Investor mit im Boot“ haben.

Als Investor sollte offensichtlich die Heidelberger Beteiligungsgesellschaft pp Wealth agieren. Die hat nach Aussage der Geschäftsführenden Gesellschafterin Dagmar Holzäpfel ein Finanzierungskonzept für die zweite Anlage über private Investoren erstellt. pp Wealth habe wie vereinbart Verträge zur Errichtung der Anlage und deren Betrieb ausgearbeitet sowie eine Platzierung bei Privatinvestoren in die Wege geleitet.

Grund für die Klage sei nun, dass Dahm trotz mehrfacher Zusage die Verträge nicht unterzeichnet habe. Letztlich habe die Platzierung bei Privatinvestoren wieder zurückgezogen werden müssen, wodurch ein erheblicher wirtschaftlicher Schaden entstanden sei, sagt pp-Wealth-Mitinhaber Michael Holzäpfel. Wegen dieses Schadens klagt pp Wealth auf knapp eine Million Euro Entschädigung. Außerdem klagt die Beteiligungsgesellschaft ein Honorar ein, das Holzäpfel zufolge seit September vergangenen Jahres aussteht.
Dahm räumt auf Anfrage den Klagen kaum Chancen ein. „Darum mache ich mir keinen Kummer“, sagt er. Es habe mit pp Wealth ausschließlich eine Absichtserklärung gegeben, und die habe er zum Jahresende gekündigt. „Ich sehe keinen Klagegrund“, gibt er sich gelassen.

Holzäpfel sieht das anders, denn schon in der Absichtserklärung seien Stadtwerke und Gewerbeansiedlungsgesellschaft erhebliche Verpflichtungen eingegangen. Details wollte er allerdings nicht nennen, um einem Prozess nicht vorzugreifen.
Unabhängig von der Klage geht laut Dahm der Bau der ersten Anlage der Meeresfischzucht voran. Im Juli sollen nun endlich Fische ausgesetzt werden und diese Mitte 2013 dann auch geerntet werden können. Der Termin musste immer wieder nach hinten korrigiert werden: Ursprünglich war von Ende 2010 die Rede.

Auch die Kosten der Anlage sind im Laufe der Jahre immer wieder erhöht worden. Während Völklingens Oberbürgermeister beim Spatenstich noch von einer „reinen Investitionssumme“ von 13 Millionen Euro sprach, soll das Volumen nun 15,5, Millionen Euro betragen.
© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein